Dresdner Museen bieten Bezahlen per App an

01.02.2019
Dresdens städtische Museen rüsten technisch auf. Besucher können die Tickets nun auch per App kaufen. Dazu erhalten sie die wichtigsten Infos im Überblick.
Die städtischen Museen in Dresden bieten die Eintrittstickets nun auch über die Kulturplattform «twickly» an. Die entsprechende App ermöglicht mobiles Bezahlen. App Foto: Sebastian Kahnert
Die städtischen Museen in Dresden bieten die Eintrittstickets nun auch über die Kulturplattform «twickly» an. Die entsprechende App ermöglicht mobiles Bezahlen. App Foto: Sebastian Kahnert

Dresden (dpa/tmn) - Immer mehr Anbieter ermöglichen das Bezahlen per Smartphone. Auch die zehn städtischen Museen in Dresden verkaufen ihre Tickets ab sofort über eine App.

Über die in dieser Art nach Anbieterangaben bundesweit erste Kulturplattform « twickly» können Eintrittskarten für verschiedene Häuser mobil, bargeldlos und ohne Registrierung gekauft werden. Die mit einem Mix aus «ticket» und «quickly» bezeichnete Anwendung biete auch Informationen zu Programm, Profil, Lage und Öffnungszeiten, teilten die Museen mit.

Informationen zur App


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Vor 25 Jahren wurden das Erzbergwerk Rammelsberg und die Altstadt von Goslar zum Weltkulterbe ernannt. Foto: Holger Hollemann/dpa Harz feiert Unesco-Welterbe-Tag Bergwerke, Schächte, Museen, Fachwerk, künstliche Wasserwege oder Stauteich-Systeme: Das Weltkulturerbe im Harz ist vielfältig. Vor 25 Jahren wurden die ersten Teilbereiche von der Unesco anerkannt. Die Bilanz fällt positiv aus. Und es gibt Pläne.
Auf der Route der norddeutschen Romantik in Vorpommern liegt auch das Geburtshaus des Künstlers Philipp Otto Runge. Foto: Museen der Stadt Wolgast Ausflugtipps: Gratis-Museum und Romantik-Route Warum sich bei der nächsten Radtour nicht mal auf die Spuren der Romantik begeben? Dieses Angebot macht Mecklenburg-Vorpommern mit seiner neuen Themenroute. Auch Museen in NRW werben mit einem besonderen Anreiz.
So soll das neue Bauhaus-Museum in Weimar aussehen - eröffnet werden soll es am 6. April 2019. Foto: bloomimages GmbH/Bauhaus Museum Weimar Neue Ausstellungen zum Bauhaus-Jubiläum Im Osten Deutschlands liegt die Wiege des Bauhaus - und zum 100-jährigen Bestehen erwarten Touristen dort neu eröffnete Museen und diverse Ausstellungen.
Der Harzer Kultur-Winter bietet Ausstellungen, Lesungen oder Führungen. Auch ein Besuch des Wernigeröder Schlosses lohnt sich. Foto: Matthias Bein Harzer Kultur-Winter feiert Geburtstag Auch wer nicht zum Skilaufen in den Harz kommt, muss sich nicht langweilen. Der Kultur-Winter lockt mit einem bunten Programm an Ausstellungen und Events. Gäste bekommen auch die Gelegenheit, die charakteristischen Städtchen zu erkunden.