Disney trifft «Final Fantasy» - «Kingdom Hearts 3»

29.01.2019
Zum dritten Mal führt Square Enix die Helden aus «Final Fantasy» und dem Disney/Pixar-Universum zusammen. Das Ergebnis ist ein Action-Rollenspiel mit viel Zeichentrick-Charme.
Im neuen «Kingdom Hearts 3» treten Held Sora, Donald und Goofy gegen die Organisation 13 an. Screenshot: Square Enix Foto: Square Enix
Im neuen «Kingdom Hearts 3» treten Held Sora, Donald und Goofy gegen die Organisation 13 an. Screenshot: Square Enix Foto: Square Enix

Berlin (dpa/tmn) - Wenn Helden aus dem Disney/Pixar-Universum gemeinsam mit «Final Fantasy»-Recken gegen das Böse kämpfen, ist «Kingdom Hearts»-Zeit. Auch im neuen «Kingdom Hearts 3». Hier treten Sora, Donald und Goofy gegen die Organisation 13 an.

Ihr Ziel: Sie wollen die sieben Hüter des Lichts finden. Nur so ist es möglich, dem Bösewicht Xehanort den Garaus zu machen. Auf ihrem Weg treffen sie auf zahlreiche bekannte Figuren aus «Die Eiskönigin», «Monster AG», «Fluch der Karibik» oder «Toy Story», die ihnen tatkräftig zur Seite stehen.

Neben neuen Disney-Welten bietet «Kingdom Hearts 3» jetzt besondere Angriffe. Hierbei verwandelt sich Soras Waffe in verschiedene Hauptattraktionen, die aus den Disney-Vergnügungsparks bekannt sind.

Neben der Hauptkampagne sind auch 20 Minigames mit von der Partie. Diese kommen im Retrostil daher und bedienen sich inhaltlich aus Kurzfilmklassikern von Disney. Alles in allem kündigt sich hier ein turbulenter Spielspaß für Freunde von Action-Rollenspielen an.

«Kingdom Hearts 3» erscheint für Playstation 4 und Xbox One für je rund 70 Euro. Für echte Fans gibt es auch Deluxe-Varianten zu je 90 Euro, die zusätzlich eine Steelbook-Hülle, Sammelanstecker und ein Artbook beinhalten. Der Titel ist ab zwölf Jahren freigegeben.

Kingdom Hearts 3 im Netz


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Pilz-Königreich im Chaos: Können Mario, seine Freunde und die Kaninchen in «Mario + Rabbids Kingdom Battle» helfen? Foto: Ubisoft/dpa-tmn Neue Konsolenspiele: Mümmelmänner und Dämonenhorden Auf Konsolen können Spieler aktuell einiges erleben. Etwa eine Horror-Kreuzfahrt, Batman als interaktiven Film, Mario, der auf chaotische Mümmelmänner trifft, einen Sidescroll-Shooter oder Dämonenhorden in einem Phantomreich.
«Assassin's Creed Odyssey» spielt im antiken Griechenland und bietet auch wieder Seeschlachten als Spielelement. Foto: Ubisoft/dpa-tmn Zehn spannende Spiele von der Videospielemesse E3 In Los Angeles zeigt die Videospielbranche, was in den nächsten Monaten PC- und Konsolenspieler begeistern soll. Darunter sind viele Fortsetzungen, etwa mit Mario, aber auch neue und innovative Titel, die von der Antike bis in eine dystopische Zukunft führen.
«No Man's Sky» macht den Spieler zum Erforscher eines gigantischen Universums. Screenshot: Sony Computer Entertainment Foto: Sony Computer Entertainment Spannung pur: Mystische Täler, clevere Agenten In die Zukunft, in die unendlichen Weiten, in ein Tal - bei den Spieleneuheiten für die Konsolen geht es in diesem Monat vor allem um Erkundung und Erforschung. Dabei kommt eine gehörige Portion Action aber auch nicht zu kurz.
Hier wird gezaubert, was das Zeug hält: «Star Ocean 5: Integrity and Faithlessness» ist ein klassisches Rollenspiel mit Manga-Charakteren. Foto: Square Enix Konsolenfutter: «Ghostbusters» statt «Pokémon» Die meisten Videospieler sind im «Pokémon Go»-Fieber. Draußen irren sie auf der Suche nach Pokémons und Pokéstops durch die Straßen. Doch jedermanns Sache ist das nicht. Gut, dass es für Stubenhocker reichlich frisches Konsolenfutter gibt.