Dieser Erlebnispfad begeistert für Physik und Technik

12.07.2019
In der freien Natur wandern und dabei auch noch Naturwissenschaften hautnah erleben: Das alles gibt es jetzt auf einem neuen Erlebnispfad im Odenwald.
Auf dem 15 Kilometer langen neuen Erlebnispfad im Odenwald können Besucher interaktive Exponate wie zum Beispiel die Geometrieschaukel erforschen. Foto: Joachim & Susanne Schulz Stiftung/dpa-tmn
Auf dem 15 Kilometer langen neuen Erlebnispfad im Odenwald können Besucher interaktive Exponate wie zum Beispiel die Geometrieschaukel erforschen. Foto: Joachim & Susanne Schulz Stiftung/dpa-tmn

Amorbach (dpa/tmn) - Naturgesetze und Technik verstehen: Ein Angebot dazu für Familien gibt es im Odenwald nun unter freiem Himmel. Der «Smart Pfad Odenwald».

Der 15 Kilometer langer Erlebnispfad soll ganzjährig dazu einladen, mathematische, technologische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge zu entdecken.

Die Route verläuft entlang des Main-Neckar-Radweges von Mudau bis Amorbach und liegt im nördlichen Teil des Odenwaldes. Darauf weist die Joachim & Susanne Schulz Stiftung hin, die das Projekt initiiert hat.

Besucher können kostenlos rund 45 interaktive Exponate erforschen. Dazu gehören Wasserexperimente, zudem gibt es Naturklangverstärker, einen begehbaren Dachsbau, eine Sonnenuhr, ein Baumhaus, eine Geometrieschaukel, eine asymmetrische Wippe, einen Temperatur- und einen Barfußparcours. An einigen Stationen kann man Tiere beobachten.

Der Erlebnispfad im Odenwald soll bei Kindern und Jugendlichen spielerisch das Interesse an MINT-Berufen wecken - also an Berufen im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Begegnung mit der eigenen Geschichte: Neandertaler-Figur und junge Besucherin im Neanderthal Museum in Mettmann. Foto: Neanderthal Museum 7 Ausflüge in die Geschichte der Menschheit In Deutschland führen viele Orte tief in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Doch nicht alle zeigen verständlich und für Kinder geeignet, wie die Welt und das Leben der Menschen in früheren Zeiten aussahen. Sieben Tipps für eine Reise in die Vergangenheit.
Im Süden Baden-Würtembergs gibt es jetzt einen Wolfsweg. Wanderer können eine mögliche Route des Wildtieres ablaufen. Foto: Patrick Seeger/dpa Neuer Wolfsweg an der Schweizer Grenze Der Wolf war in Deutschland lange Zeit abwesend. Nun ist er zurückgekehrt. Wie er aus dem Ausland nach Deutschland kommt, können Urlauber jetzt auf einem Wanderweg nachverfolgen.
Der Graue Leuchtturm in Skagen ist schon lange ein Urlaubermagnet. Nun wird ein Informationscenter über Zugvögel darin eröffnet. Foto: Naturstyrelsen/dpa-tmn Ausflugstipps: Neues Zugvogelzentrum und Küstenerlebnisweg Europas Küsten rüsten sich für Naturliebhaber. In Skagens Leuchtturm befindet sich nun etwa ein Zugvogelzentrum. Hiddensee hat einen neuen Erlebnispfad. Und in Irland gelangen Wanderer und Radfahrer auf einer neuen Route zur Küstenstadt Dungarvan.
Der Rothaarsteig wurde als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Foto: Rothaarsteigverein e. V./Klaus-Peter Kappest Neue Qualitätswege: Rothaarsteig und Sauerland-Waldroute Trekking-Urlauber erhalten in Deutschland immer mehr Qualitätswege. Mit dem Rothaarsteig und der Sauerland-Waldroute sind nun zwei neue zertifizierte Strecken für Wanderer hinzukommen.