Diese drei Urlaubsorte locken mit neuen Attraktionen

19.07.2019
Loipen werden nicht nur im Winter genutzt. Denn sie eignen sich auch als Wanderrouten. Der Bergort Hochfilzen macht seine Langlaufpisten nun sogar zum Themenpfad. Ein Mannheimer Museum zeigt Goldschätze aus Indonesien. Und am Gardasee entsteht ein Legoland-Wasserpark.
In Hochfilzen im Pillerseetal gibt es einen neuen Themenpfad, der Wanderer auf die Loipen führt, die im Winter von den Biathlon-Athleten befahren werden. Foto: Rolart Images/Tourismusverband PillerseeTal/dpa-tmn
In Hochfilzen im Pillerseetal gibt es einen neuen Themenpfad, der Wanderer auf die Loipen führt, die im Winter von den Biathlon-Athleten befahren werden. Foto: Rolart Images/Tourismusverband PillerseeTal/dpa-tmn

Neuer Biathlon-WM-Pfad im Pillerseetal eröffnet

Hochfilzen (dpa/tmn) - Wer gerne Biathlon im Fernsehen schaut, kennt den Bergort Hochfilzen im Pillerseetal. Er war schon zweimal Austragungsort der Biathlon Weltmeisterschaften. Ein neuer Biathlon-WM-Pfad führt dort nun Wanderer auf die Loipen, die im Winter von den Athleten befahren werden. An insgesamt 16 Stationen gibt es zudem Informationen zu dem beliebten Wintersport sowie Tipps zum Trainieren. Außerdem kann man das Langlauf- und Biathlonzentrum der Athleten besichtigen, wie der Tourismusverband Pillerseetal mitteilt. Wer will kann sogar eine Goldmedaille gewinnen - dafür muss man die QR-Codes auf dem Weg scannen, auf der Rätsel-Rallye Fragen beantworten und dann im Tourismusbüro die Medaille abholen.

Ausstellung zum Gold Indonesiens in Mannheim

Im Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen werden Schmuck und Gegenstände vergangener Kulturen auf Indonesien gezeigt. Die Sonderausstellung «Javagold» präsentiert vom 15. September 2019 bis 13. April 2020 rund 400 Schätze aus dem 7. bis 15. Jahrhundert - darunter goldene Ringe, Arm- und Halsreifen sowie Diademe. Viele der Ausstellungsstücke stammen aus einer Privatsammlung und werden erstmals öffentlich gezeigt. Außerdem können die Besucher einen Blick in die Labore der Goldforscher des am Museum angesiedelten Forschungszentrums werfen.

Freizeitpark am Gardasee: Neuer Legoland-Wasserpark geplant

Der italienische Freizeitpark Gardaland wird um einen Wasserpark erweitert. Ein neuer Legoland Water Park soll dort im kommenden Jahr eröffnet werden, wie der Vergnügungspark mitteilt. Das Angebot des ersten Legoland-Wasserparks in Europa soll sich an Familien mit Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren richten. Das Gardaland am Südufer des Gardasees ist der nach eigenen Angaben größte Freizeitpark Italiens. Lego-Themenparks gibt es weltweit mehrere, etwa das Legoland Deutschland in Günzburg. Das größte Legoland der Welt soll im Frühjahr 2020 in den USA aufmachen, rund 100 Kilometer nördlich von New York im gleichnamigen Bundesstaat.

biathlon-wm-pfad

Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In einer Art Schlauchboot geht es beim Ice-Rafting die 1100 Meter lange Strecke hinab. Foto: Lars Schneider Wintersport im Thüringer Wald genießen Skifahren in Deutschland? In vielen Regionen geht das nur für kurze Zeit. Schneearme Winter sind ein Problem für Urlauber und das örtliche Tourismusgeschäft gleichermaßen. In Oberhof in Thüringen versucht man, dem unzuverlässigem Wetter ein Schnippchen zu schlagen.
Winterliche Idylle im Donaubergland: Urlauber können hier ein sportlilches Programm absolvieren. Foto: Gemeinde Gosheim/Donaubergland GmbH Loipenspaß im «Schraubengebirge» Lifte mit zwei Pisten, ein Plateau mit Loipen zwischen zehn Tausendern - und mittendrin ein Biathlon-Olympiastützpunkt: Die Schwäbische Alb bietet ein sportliches Winterprogramm. Falls der Schnee ausbleibt, gibt es Burgen, Schlösser und schöne Ausblicke.
Experten vom Deutschen Reiseverband erwarten, dass ein harter Brexit zu großen Problemen beim Flugverkehr zwischen Großbritannien und der EU führt. Foto: Matt Dunham Diese Folgen könnte ein harter Brexit für Reisende haben Kommt der harte Brexit, könnte er auch große Auswirkungen für Reisende haben. Experten befürchten etwa Flugausfälle auf Strecken zwischen den EU-Ländern und Großbritannien.
In den Alpen herrscht weiterhin hohe Lawinengefahr. Der Wetterdienst rechnet aber in den komkenden Tagen mit einer Entspannung der Wetterlage. Foto: Frank Rumpenhorst Wetterlage in den Alpen: Womit Urlauber rechnen müssen Im Allgäu treffen Schneemassen ein Hotel, das Touristenziel Saalbach-Hinterglemm ist nicht erreichbar: In den Alpen herrscht weiter hohe Lawinengefahr. Andernorts bringen Regen und Tauwetter neue Probleme.