Deutsche Bahn setzt über Ostern erneut Sonderzüge ein

29.03.2022
Um ausreichend Plätze bieten zu können, stockt der Deutsche Bahn Konzern zum Osterwochenende die Kapazitäten auf. Allerdings sollten sich Reisende aufgrund der hohen Auslastung und vieler Baustellen auf Verspätungen einstellen.
Die Deutsche Bahn kündigte an, über die Feiertage erneut Sonderzüge auf den stark nachgefragten Strecken einzusetzen. Foto: Lisa Ducret/dpa
Die Deutsche Bahn kündigte an, über die Feiertage erneut Sonderzüge auf den stark nachgefragten Strecken einzusetzen. Foto: Lisa Ducret/dpa

Berlin (dpa) - Bahnreisende dürfen über die Ostertage zwar mit etwas mehr Platz in den Zügen rechnen - gleichzeitig könnte die Fahrt aufgrund zahlreicher Baustellen öfter mal länger dauern.

Die Deutsche Bahn kündigte am Montag (28. März) an, angesichts der hohen Nachfrage über die Feiertage erneut Sonderzüge auf den stark nachgefragten Strecken einzusetzen. 50 zusätzliche Züge sollen demnach vom 14. bis zum 24. April etwa zwischen Berlin und München oder Berlin und Nordrhein-Westfalen unterwegs sein. Damit stocke der Konzern das Sitzplatzangebot in dieser Zeit um rund zehn Prozent auf, hieß es.

«Wir haben eine erheblich stärkere Nachfrage als im letzten Jahr zu dieser Zeit», teilte der der Chef des Fernverkehrs, Michael Peterson, am Dienstag mit.

Gleichzeitig investiert der Konzern in diesem Jahr erneut kräftig in die Sanierung der Infrastruktur, in den Osterferien soll deshalb an vielen Stellen gebaut werden. «Die Bauarbeiten führen auf einigen Verbindungen zu längeren Fahrtzeiten, Zug- und Halteausfällen oder zusätzlichen Umstiegen», hieß es.

Den Kundinnen und Kunden empfiehlt der Konzern deshalb, sich vorab über die Fahrpläne zu informieren und einen Sitzplatz zu reservieren. Mit besonders hoher Nachfrage rechnet die Bahn zu Beginn der Ferien am 8. und 9. April sowie Gründonnerstag und Ostermontag.

© dpa-infocom, dpa:220329-99-712434/4


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wenn Flüge ausfallen, kommt es auf die Umstände an, ob und wieviel Entschädigung die Passagiere bekommen. Foto: Ole Spata Was Passagieren bei Flugausfällen und Verspätungen zusteht Rund um Ostern wird es an den Flughäfen richtig voll. Wenn sich ein Flug deutlich verspätet oder sogar ausfällt, ist der Ärger groß. Urlauber sollten in dieser Situation ihre Rechte kennen.
Kommt es beim Zug- oder Flugverkehr zu Verspätungen oder Ausfällen, können sich Betroffene an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr wenden. Foto: Daniel Bockwoldt Warum Reisende 2018 so viele Beschwerden einreichten Jeden Tag gehen im Schnitt 88 Beschwerden in Berlin bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ein. Für die Rekordzahl in diesem Jahr gibt es mehrere Gründe.
Auch Bahnfahrer leiden unter dem Dauerregen. Es kommt zu Ausfällen und Verspätungen. Foto: Kay Nietfeld/dpa Dauerregen: Geld zurück bei Bahnverspätungen Der scheinbar endlose Regen bremst den Bahnverkehr aus. Es kommt zu Zugausfällen und Verspätungen. Betroffene Fahrgäste können in so einem Fall ihre Rechte geltend machen und einen Teil des Ticketpreises zurückfordern.
Im Fernverkehr sollen wegen des Streiks alle für Montag gekauften Tickets bis Dienstag gültig bleiben. Foto: Roland Weihrauch Streik bei der Bahn - Was Reisende wissen müssen Kein guter Wochenstart für Pendler: Der Warnstreik bei der Bahn hat am Montag zu Zugausfällen und Verspätungen geführt. Und auch am Dienstag läuft der Zugverkehr noch nicht wieder wie geplant. Doch Fahrgäste haben einige Rechte.