Der Weimarer Zwiebelmarkt startet

11.10.2019
Weimar feiert ab Freitag den 366. Zwiebelmarkt in der Klassikstadt. Zu dem überregional bekannten Volksfest werden wieder Hunderttausende Besucher erwartet.
Kleine Zwiebelienchen lachen auf dem Weimarer Zwiebelmarkt an einem Stand. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Kleine Zwiebelienchen lachen auf dem Weimarer Zwiebelmarkt an einem Stand. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Weimar (dpa/th) - Duftender Zwiebelkuchen und kunstvoll geflochtene Zwiebelzöpfe: In Weimar dreht sich an diesem Wochenende alles um das Gemüse mit sieben Häuten. An diesem Freitag (12.00) beginnt der 366. Weimarer Zwiebelmarkt, zu dem bis Sonntag wieder scharenweise Besucher erwartet werden.

Bei Thüringens ältestem und überregional bekanntestem Stadt- und Marktfest bieten 500 Verkaufsstände und mehrere Bühnen Unterhaltung. Herzstück sind die rund 60 Stände der Zwiebelbauern aus dem nordthüringischen Heldrungen, die seit vielen Generationen die rot-weißen Zwiebelzöpfe liefern. Mangels Nachwuchs pflegen allerdings von Jahr zu Jahr weniger Bauern diese Tradition.

Zudem wirkte sich auch in diesem Jahr wieder die anhaltende Trockenheit auf die Zwiebelernte aus, wie Heldrungens Bürgermeister Norbert Enke sagte. Teilweise hätten Zwiebeln zugekauft werden müssen, um genügend Material für die begehrten Zöpfe zu haben. Zum Auftakt des Marktes schneidet Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos) einen großen Zwiebelkuchen an. Im vergangenen Jahr hatte das Volskfest rund 360.000 Besucher angelockt.

Programm Zwiebelmarkt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Christkindlmarkt in Bad Tölz bietet ein buntes Rahmenprogramm vom 22. November bis 24. Dezember. Foto: Haderlein, Petzl, Schnitzer/Stadt Bad Tölz/dpa-tmn Hängebrücke, US-Kunst und Christkindlmarkt Im Herbst warten neue Highlights für Reisende: Wandern in luftiger Höhe in Thüringen, Party in Ischgl, Kunst in Hamburg und vorweihnachtliches Spektakel in Bad Tölz.
Wie werden eigentlich Bonbons gemacht? Das lernen Besucher bei Bömskes in Münster. Foto: Bömskes Bonbonmanufaktur Ausflugsziele für Genießer und Hobbyköche Brezeln backen, Bier brauen oder Pralinen machen: In Deutschland laden jede Menge Museen und Handwerksbetriebe zum Mitmachen ein - Verköstigung inklusive. Eine Auswahl für den Winter.
Sonneberg von oben: Ausblick vom Panorama-Wanderweg auf die Stadt. Foto: Felicitas Wilke/dpa-tmn Ein Stück Franken im Osten: Unterwegs im südlichen Thüringen Der Süden Thüringens liegt zwar geografisch im alten Osten, mit dem Herzen aber in Franken – allen voran Sonneberg, das damit liebäugelt, bayerisch zu werden.
Nach dem Anstich feiern die Gäste mit dem ersten Bier im Hofbräuzelt - das Oktoberfest beginnt. Foto: Felix Hörhager/dpa Ein Oktoberfest-ABC: von Anstich bis Zeltschluss Noagerl? Gspusi? Italiener-Wochenende? Das Oktoberfest in München ist eine eigene Welt - mit spezieller Sprache und eigenen Gebräuchen. Wissen rund um die Wiesn von A bis Z.