Der Flughafen in Istanbul zieht um

12.12.2018
Flugreisende, die in den kommenden Wochen von Istanbul aus starten möchten, sollten sich rechtzeitig erkundigen, wo die Airline ihre Gäste an Bord gehen lässt. Grund: Der Flughafen wird verlegt.
Self-Check-in-Schalter am neuen Internationalen Flughafen Istanbul während der Eröffnungsfeier - der Umzug der Airlines soll Ende Dezember stattfinden. Foto: Ahmed Deeb
Self-Check-in-Schalter am neuen Internationalen Flughafen Istanbul während der Eröffnungsfeier - der Umzug der Airlines soll Ende Dezember stattfinden. Foto: Ahmed Deeb

Istanbul (dpa/tmn) - In Istanbul steht Ende Dezember ein riesiger Flughafen-Umzug an: Die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines verlegt ihre Flotte vom Atatürk-Airport an den neuen Flughafen Istanbul im Norden der Stadt.

Vom 31. Dezember an sollen alle Turkish-Airlines-Flüge, die auf der europäischen Seite der Stadt abheben, von diesem neuen Flughafen aus starten. Der Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite bleibt weiterhin in Betrieb. Was sollten Türkei-Urlauber und Istanbul-Umsteiger zu dem Thema wissen?

Wann wird der Atatürk-Flughafen geschlossen?

Der Atatürk-Flughafen soll nach Angaben der Betreibergesellschaft TAV am 1. Januar 2019 geschlossen werden. Turkish Airlines hat den Umzug der Flotte für Ende Dezember angekündigt. Vom 31. Dezember um 2.00 Ortszeit an sollen alle Flüge der Airline, die von der europäischen Seite der Stadt abheben, vom neuen Flughafen Istanbul aus starten. Die Tickets sollen entsprechend umgestellt werden. Allerdings ließ sich auf der Turkish-Airlines-Website bei der Buchung von Flügen im Januar zuletzt noch der Istanbuler Atatürk-Airport auswählen. Wo die Flüge während der 45 Stunden des Umzugs abheben, ist noch unklar.

Andere türkische Fluggesellschaften wie Onur Air und Atlas Jet halten sich mit Informationen zurück. Die Lufthansa teilt mit, man nehme den Betrieb am neuen Flughafen Istanbul auf, sobald der offizielle Umzug abgeschlossen sei. Passagiere sollten also die Fluggesellschaften um den Jahreswechsel herum noch einmal um Auskunft bitten.

Wie viel Zeit sollte ich künftig einplanen?

Die Firma IGA, die den neuen Flughafen betreibt, rechnet mit einem reibungslosen Ablauf von Anfang an. Eine frühere Anreise zum Flughafen als vor den üblicherweise empfohlenen zwei Stunden vor dem Abflug ist nach Angaben einer Sprecherin nicht nötig. Auch Turkish Airlines rechnet mit einer normalen Abfertigung. Reisende würde bei Änderungen im Ablauf per E-Mail informiert.

Wie kommt man vom Flughafen Istanbul in die Innenstadt?

Der Flughafenbus Havaist fährt in die Innenstadt und hält in den zentralen Vierteln Besiktas und Taksim. Havaist rechnet mit einer Fahrzeit von etwa eineinhalb Stunden, Stau und Verkehrsbehinderungen eingerechnet. Allerdings sollten Reisende in der Hauptverkehrszeit einen zusätzlichen Puffer einrechnen. Alternativ bietet sich ein Taxi an. Der neue Flughafen liegt rund 49 Kilometer vom zentralen Taksim-Platz entfernt und damit ein gutes Stück außerhalb. Reisende müssen für die Strecke zurzeit mit Taxikosten von etwa 130 Türkische Lira (rund 21 Euro) rechnen. Eine U-Bahn-Verbindung zum neuen Flughafen ist geplant, nach derzeitigem Stand aber erst 2020 fertig.

Flughafenbus

Website des neuen Flughafens


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Airlines haben neue Flugverbindungen zu bieten. Foto: Julian Stratenschulte Neue Flugrouten nach Malta, Äthiopien und in die Türkei Neue Angebote für Flugpassagiere: Germania, Air Malta, Turkish Airlines und Lufthansa erweitern ihre Flugpläne. Air Namibia lockt mit seinem «Travel Pass» in unbekannte Regionen des Landes.
Der neue Flughafen von Istanbul im September 2018. Nach vollständiger Fertigstellung soll der Flughafen eine Kapazität von 200 Millionen Reisenden im Jahr haben. Foto: Emrah Gurel Neuer Mega-Flughafen in Istanbul wird eröffnet Der Istanbul Airport soll der größte Flughafen der Welt werden und Dubai Konkurrenz machen. Nun wurde er vom türkischen Staatspräsidenten - erstmal symbolisch - eröffnet.
Marrakesch ist als Reiseziel beliebt - und Marokko ein weitgehend sicheres Reiseland. Foto: Philipp Laage Neuigkeiten aus der Luftfahrt: Frankfurt, Innsbruck, Istanbul Im Winter erhöht sich das Angebot an Innsbruck-Flügen. Von Hamburg geht es direkt nach Istanbul. Nach Marrakesch geht es nonstop von München aus.
Mit Wizz Air gelangen Reisende von Dortmund aus bald dreimal pro Woche nach Tirana in Albanien. Foto: Andreas Gebert Airlines kündigen neue Ziele und Vielfliegerprogramme an Die Airlines bauen ihr Angebot weiter aus: Wizz Air startet bald von Deutschland aus regelmäßig nach Tirana und Pristina. Condor steuert 14 zusätzliche Ziele in Spanien an. Und die portugiesische Fluggesellschaft TAP führt einen Vielflieger-Pass ein.