Deezer kombiniert Hi-Fi- und Familien-Tarif

01.04.2021
Die Musikindustrie hat den CD-Verkäufen abgeschworen und setzt schon länger auf Streaming. Der populäre Anbieter Deezer bietet nun auch einen Familien-Tarif an - werbefrei und in hoher Qualität.
Der neue Tarif heißt «Deezer Family Hi-Fi» und ist von bis zu sechs Familienmitgliedern unabhängig voneinander nutzbar. Foto: picture alliance / Lino Mirgeler/dpa-tmn
Der neue Tarif heißt «Deezer Family Hi-Fi» und ist von bis zu sechs Familienmitgliedern unabhängig voneinander nutzbar. Foto: picture alliance / Lino Mirgeler/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Der Musikstreaming-Anbieter Deezer hat einen Tarif eingeführt, der die Merkmale eines Hi-Fi- und eines Familien-Abos verbindet. Der neue Tarif heißt «Deezer Family Hi-Fi» und ist von bis zu sechs Familienmitgliedern unabhängig voneinander nutzbar.

Dabei kann nach Anbieterangaben jede und jeder die Alben und Songs auch in höherer Qualität (16 Bit) über das verlustfreie Audioformat FLAC streamen, was CD-Qualität entspricht.

Zunächst sollen zwar nur Abonnentinnen und Abonnenten des Hi-Fi-Tarifs, der monatlich 15 Euro kostet, für 5 Euro zusätzlich jeden Monat auf «Deezer Family Hi-Fi» upgraden können. Im Laufe des Jahres will der Anbieter den Tarif aber auch neuen Kundinnen und Kunden gleich für insgesamt 20 Euro monatlich anbieten.

Weitere Musikstreaming-Anbieter sind zum Beispiel Amazon Music Unlimited, Apple Music, Idagio (nur Klassik),Napster, Soundcloud Go, Spotify, Tidal oder Youtube Music. In der Regel kostet das Einzelabo fürs Streamen per App oder im Browser inklusive Offline-Musikhören auf Mobilgeräten 10 Euro im Monat in Standardqualität.

Daneben bieten viele Dienste ein Familienabo für bis zu sechs Hörerinnen und Hörer an (15 Euro monatlich). Abos mit CD- oder sogar Studioqualität (FLAC mit 24 Bit) haben neben Deezer zum Beispiel auch Amazon Music HD, Qobuz Hi-Fi oder Tidal Hi-Fi zu Preisen zwischen 15 und 30 Euro monatlich im Programm.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-30741/3

Mitteilung


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Über das Netz auf das Smartphone und von dort in den Kopfhörer: Musik wird heute immer häufiger über das Internet gestreamt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im Überblick.
Die Qual der Wahl: Zahlreiche Streamingdienste buhlen um die Gunst der Kunden. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Was Musikstreaming-Dienste unterscheidet CD und MP3 waren gestern – nun haben die Musikstreaming-Dienste übernommen. Mindestens ein gutes Dutzend Anbieter dürfte es inzwischen geben. Doch worin unterscheiden sich die einzelnen Dienste?
Eine Familie, ein Konto: Mit Familienkonten lassen sich beim Film- und Musikstreaming, im Appstore oder beim Mobilfunk einige Euros sparen. Foto: Mareen Fischinger/Westend61/dpa Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und mehr einfach teilen und dabei Geld sparen. Ein Überblick über die verschiedenen Angebote.
Beim internationalen Musikstreaming-Dienst Deezer ist nun auch die Buchung eines Familientarifs möglich. Foto: Selin Verger Musikstreamingdienst Deezer führt Familientarif ein Deezer zieht gleich: Nach Spotify und Apple Music lässt sich nun auch beim Musikstreamingdienst Deezer ein Familientarif für bis zu sechs Personen buchen. Bedingung ist, dass die Nutzer dieselbe Adresse haben.