Cryptomator verschlüsselt Daten in Online-Speichern

09.06.2020
Egal, ob man seine Daten einfach nur sichern oder sie überall zur Hand haben möchte: Online-Speicher - vielen besser bekannt als Cloud-Dienste - bieten diese Möglichkeiten. Aber sind die auch sicher?
So sieht der Cryptomator unter Windows beim Öffnen des Tresor-Ordners aus. Foto: Skymatic/dpa-tmn
So sieht der Cryptomator unter Windows beim Öffnen des Tresor-Ordners aus. Foto: Skymatic/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wer auf einen Online-Speicherdienst setzt, sollte zumindest die sensibelsten Daten schützen, bevor er sie hochlädt - und zwar per Verschlüsselung. Nur so kann man sicher sein, der oder die Einzige mit Zugriff auf die Daten zu sein.

Ein Tool, das die Daten bereits auf dem jeweiligen Endgerät des Nutzers verschlüsselt, ist etwa Cryptomator. Der Nutzer legt darin einfach einen Tresor-Ordner an, der mit einem Passwort geschützt wird. Die Open-Source-Software des Entwicklers Skymatic bietet nicht nur einen Client für Windows- und Mac-Rechner.

Auch eine Linux-Version liegt vor und drei Rechner-Versionen sind privat kostenlos herunterzuladen und nutzbar. Es gibt sogar eine Android- und eine iOS-App, für die aber jeweils zehn Euro fällig werden.

© dpa-infocom, dpa:200608-99-352088/2

Cryptomator-Download


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer seine Daten sicher verschlüsseln will, benötigt unbedingt ein gutes Passwort. Foto: Andrea Warnecke Der Schutz der Daten fängt auf dem eigenen Rechner an Wer seine Daten vor den Augen und dem Zugriff Fremder schützen will, muss sie verschlüsseln. Das klingt schwieriger als es ist, den eigentlich bringt Windows dafür schon alles mit. Wem das nicht reicht, für den gibt es gute und kostenlose Lösungen.
Das ist neu und brandgefährlich: Ransomware, die sich als Enstchlüsselungs-Tool tarnt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn Falsche Helfer verschlüsseln Daten noch einmal Hoffentlich kennen Sie diese Freude nicht. Aber Opfer eines Verschlüsselungstrojaners könnten die Welt umarmen, wenn sie ein Tool finden, dass ihre Daten zurückbringt. Das könnte sich jetzt ändern.
Viele Krypto-Trojaner haben ihre Gefährlichkeit verloren. Denn oft ist die passende Entschlüsselungssoftware bereits erhältlich. Foto: Sebastian Kahnert Krypto-Trojaner: Entschlüsselungs-Tools verfügbar Krypto-Trojaner können für PC-Nutzer zu einer ernsten Bedrohung werden. Jedoch nur, solange sie nicht entschlüsselt werden können. Zahlreiche Tools werden bereits angeboten.
Achtung Nepp: Im Fahrwasser der Corona-Krise dümpeln allerlei Cyberkriminelle. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Diese Cybercrime-Fallen lauern in der Corona-Krise Große Ereignisse oder Krisen rufen auch Online-Kriminelle auf den Plan. Zur Corona-Krise haben sie im Netz längst ihre Fallen aufgestellt. Tappen Sie nicht hinein!