Cortana zieht in Outlook-App ein - Neue Office-App

05.11.2019
Microsoft ist vor allem auf Rechnern zu Hause, bietet aber längst auch Apps, mit denen Mails, Texte oder Tabellen mobil bearbeitet werden können. Die erhalten nun neue, zukunftsträchtige Features.
Microsoft integriert seinen Sprachassistenten in die E-Mail-App Outlook - künftig soll Cortana etwa neue E-Mails und Termine aus dem Kalender vorlesen. Foto: Microsoft/dpa-tmn
Microsoft integriert seinen Sprachassistenten in die E-Mail-App Outlook - künftig soll Cortana etwa neue E-Mails und Termine aus dem Kalender vorlesen. Foto: Microsoft/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Neue E-Mails und Termine aus dem Kalender vorlesen - das gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die Cortana künftig unterwegs erledigen soll. Denn Microsoft integriert seinen Sprachassistenten in die E-Mail-App Outlook, wie das Unternehmen mitteilt.

Per Sprachbefehl sollen sich Mails in der App etwa überspringen, archivieren oder markieren lassen, um sie später zu bearbeiten. So lässt sich das Postfach-Management auch erledigen, wenn man beispielsweise am Steuer eines Autos sitzt.

Männliche Stimme für Cortana

Gleichzeitig soll es eine neue, männliche Stimme für Cortana geben, die in den Outlook-Apps für Android und iOS eingestellt werden kann. Bislang gab es keine Wahloption, die Stimme von Cortana war automatisch weiblich.

Microsoft führt das «Play My Emails» genannte Funktionspaket für die Outlook-Apps allerdings zunächst nur in den USA ein. Wann das Update auch nach Europa und Deutschland kommt, gab das Unternehmen noch nicht bekannt.

Word, Excel und Powerpoint in einer App

Eine weitere Neuerung betrifft die Microsoft-Apps für Word, Excel und Powerpoint. Sie sollen bald in einer einzigen App vereint werden, die dann folgerichtig den Namen Office trägt - so wie es Nutzer vom Desktop her gewohnt sind. Bereits veröffentlicht hat das Unternehmen Preview-Apps von Office für Android und iOS.

Mitteilung zur Outlook-App und "Play My Emails"

Mitteilung zur kommenden Office-App


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Siri mit Männerstimme? - Kein Problem. Apple sieht nicht nur auf Mac-Rechnern (Bild),sondern auch auf seinen iOS-Geräten die Möglichkeit vor, die Assistenten-Stimme zwischen weiblich und männlich umzuschalten. Foto: Andrea Warnecke Siri und Alexa - Warum sind Sprachassistenten weiblich? Warum eigentlich Siri? Und warum Alexa und nicht Alexander? Die digitalen Helfer sind Frauen. Zumindest klingen sie so. Werden da wieder alte Klischees zementiert?
Das ist nun zehn Jahre her: Am 9. Januar 2007 präsentierte Steve Jobs das erste iPhone in San Francisco. Foto: John G. Mabanglo Zehn Jahre iPhone: Das Smartphone, das alles veränderte Vor zehn Jahren stellte Apple das erste iPhone vor. Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, dass Marktführer wie Nokia von der Bühne verschwinden würden. Das iPhone fasziniert noch immer die Massen, auch wenn Kritiker inzwischen Innovationen von Apple vermissen.
Simultane Aufzeichnung von Front- und Rückkamera ist nicht neu, das Nokia 8 setzt diese so genannten Bothies aber sehr einfach und praktisch ein. So können direkt aus der Kamera-App etwa Livestreams mit Bildern vom Filmenden und dem was er sieht, gestartet werden. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Unaufgeregte Rückkehr an die Spitze: Das Nokia 8 im Test Es ist so etwas wie die Rückkehr des Königs. HMD Global will mit der Marke Nokia wieder durchstarten und Smartphones verkaufen. Nach den Einsteigermodellen ist das Top-Segment dran. Aber kommt der König nur zurück, oder findet das Nokia 8 auch einen Thron zum Sitzen?
Soll Amazons Echo nicht mehr mithören, kann man das Gerät per Knopfdruck taub schalten. Dann zeigt ein rotleuchtender Ring an, dass der vernetzte Lautsprecher gerade inaktiv ist. Foto: Franziska Gabbert Amazon Echo kann Deutsch: So funktioniert der Lautsprecher Zwei Jahre nach der Einführung in den USA ist Amazons Smart-Home-Lautsprecher Echo nun auch in Deutschland zu haben. Im Praxistest zeigt sich, wie gut die Anpassung an die deutsche Sprache gelungen ist.