Celebrity Cruises stellt ein neues Schiff vor

19.11.2021
KLM und Air France zeigen sich weiter kulant bei der Erstattung ihrer Flugtickets. Die Reederei Celebrity Cruises stellt ein neues Schiff vor. Und polnische Gegenwartskunst lockt nach Danzig.
Corona dauert an - und die Fluglinien KLM und Air France verlängern ihre kulanten Umbuchungs- und Erstattungsregeln. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn
Corona dauert an - und die Fluglinien KLM und Air France verlängern ihre kulanten Umbuchungs- und Erstattungsregeln. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa-tmn

Neues Kreuzfahrtschiff «Celebrity Ascent» im Bau

Miami (dpa/tmn) - Das neue Kreuzfahrtschiff der US-amerikanischen Reederei Celebrity Cruises wird «Celebrity Ascent» heißen. Es soll Anfang 2023 in Dienst gestellt werden. Das gab die Reederei anlässlich des ersten Stahlschnitts in der Werft Saint-Nazaire in Frankreich bekannt. Die «Celebrity Ascent» ist neben der «Celebrity Edge», «Celebrity Apex» und «Celebrity Beyond» das vierte Schiff der sogenannten Edge-Serie. Bei Celebrity Cruises müssen alle Reisenden ab 18 Jahren vollständig geimpft sein. Wer jünger ist, braucht einen negativen PCR-Test. Auch die Bord-Crew hat einen vollen Impfschutz.

Air France und KLM verlängern kulante Umbuchungsregeln

Paris - Die Fluggesellschaften Air France und KLM behalten ihre flexiblen Buchungsregelungen bis zum Sommer 2022 bei. Wer sein Ticket für eine Flugreise, deren erster Flug bis 30. Juni 2022 stattfinden soll, bis 31. Januar kauft, für den gilt: Flugdatum und Zielort lassen sich kostenlos ändern - und zwar bis zum Abflugdatum des ersten Fluges. Auch eine Erstattung des Tickets ist möglich, so die Fluggesellschaften. Für nicht erstattbare Tickets bekommen Reisende zunächst einen Gutschein, der sich dann allerdings auch jederzeit auszahlen lässt.

Polen: Neues Museum für zeitgenössische Kunst in Danzig

Danzig - Auf dem Gelände der einstigen Lenin-Werft in Danzig in Polen können Besucher ab sofort Gegenwartskunst sehen. Das neue Museum heißt Nowe Muzeum Sztuki (NOMUS) und stellt laut dem Fremdenverkehrsamt zeitgenössische Künstler aus ganz Polen aus. Die aktuelle Hauptausstellung präsentiert Arbeiten von mehr als 40 Kulturschaffenden. Gezeigt werden neben Werken der Bildenden Kunst, Fotografien und Installationen auch Aufzeichnungen von Performances. 

© dpa-infocom, dpa:211119-99-63477/3

PM: Neues Celebrity-Schiff wird Ascent heißen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Ein gebrauchter Mundschutz mit Resten von Lippenstift liegt am Strand vor der Strandpromenade von Westerland auf Sylt. Foto: Christian Charisius/dpa Was Reiselustige in Europa beachten müssen Für ein paar Tage haben Ende der Woche alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gleichzeitig frei. Ab in den Urlaub also? In den größten Teilen Europas ist das möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten.
Wegen Corona sind weniger Flugzeuge in der Luft - und bei Lufthansa können die Kunden jetzt bis Ende Mai kostenlos beliebig oft umbuchen. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Lufthansa verlängert kostenlose Umbuchungen Weiter kostenlose Umbuchungen bei Lufthansa, Kreuzfahrten ab deutschen Häfen mit Nicko Cruises - und eine neue Sehenswürdigkeit in Paraguay: Drei Neuigkeiten aus der Welt des Reisens.
Blick in eine Einkaufsstraße in dem kleinen Ferienort. Die Bundesregierung stuft größere Teile Frankreichs als Corona-Hochrisikogebiet ein. Foto: picture alliance / dpa Süden Frankreichs wird Corona-Hochrisikogebiet In der Corona-Lage ist mitten in der Urlaubssaison weiter Bewegung. Während sich die Situation in den Niederlanden leicht entspannt hat, müssen Frankreich-Touristen nun einiges beachten.