9 475 passende Berichte
Kinder mit einer Lese- und Schreibschwäche sollten so früh wie möglich intensiv gefördert werden, mahnen Forscher. Foto: Jens Kalaene/dpa Kindern mit Lese-, Schreib- und Rechenschwäche früh helfen
03.05.2017
Ein Kind liest langsam, stockt, verliert die Zeile. Klingt normal für einen ABC-Schützen. Wenn noch das Vertauschen von Wörtern, Silben oder Buchstaben hinzukommt, kann es aber ein erstes Anzeichen für Legasthenie sein. Forscher in München befassen sich mit dem Thema.
Weil ein Mann auf einer Sprachreise in die USA allein und nicht in einer Minigruppe unterrichtet wurde, sprach ihm ein Gericht einen Schadenersatz zu. Foto: Fritz Schumann Sprachreise: Einzelunterricht ersetzt keine Minigruppe
06.03.2017
Der Veranstalter einer Sprachreise muss seinem Kunden gleichwertigen Unterricht anbieten, wenn ein Kurs aus Mangel an Teilnehmern nicht zustande kommt. Einzelunterricht ist kein Ersatz für einen Sprachkurs in einer kleinen Gruppe.
Bastian Gremlich (l-r),Mutter Andrea Gremlich, Elia Gremlich, der Lebenspartner der Mutter Reto Liniger und Lionel Gremlich. Foto: Anne-Sophie Galli Lernen ohne Schule, ohne Noten, ohne Lehrer
14.10.2016
Spinnerei oder Alternative zum Pflichtpauken? Freilerner erwerben Bildung fürs Leben zu Hause. In Deutschland ist Unschooling - informelles Lernen ohne Schulbesuch - bislang nicht erlaubt.
Wie schreibt man Sofa? Wenn Eltern unzufrieden mit der Lernmethode zur Rechtschreibung in der Schule sind, sollten sie sich mit anderen Müttern und Vätern zusammentun. Foto: Florian Schuh Das können Eltern bei Zweifeln an Lernmethode der Schule tun
20.09.2018
Mutta, Fata, Kint - Fehler wie diese liest man bei Grundschülern in Deutschland häufig. Eine neue Studie empfiehlt nun das Lernen mit der Fibel, und Experten streiten über Konsequenzen. Was können Eltern machen, die mit der Lernmethode der Schule unzufrieden sind?
Bei der USM-App «Emil und Pauline in der Tiefsee» geht es bei den Deutschaufgaben etwa darum, Wörter mit gleicher Silbenanzahl zu finden, oder fehlende Buchstaben in Wörtern zu ergänzen. Foto: USM Nachhilfe vom PC: Apps und Lernprogramme für Schüler
10.03.2016
Zweimal im Jahr schlägt für Schüler so etwas wie die Stunde der Wahrheit: Es gibt Zeugnisse. Bei schlechten Noten können bis zum Schuljahresende Apps und Computerprogramme helfen.
Wie gut die deutschen Neuntklässler in den Fächern Deutsch und Englisch sind, mussten sie bei dem IQB-Test unter Beweis stellen. Foto: Armin Weigel Schüler-Vergleichstest überrascht
28.10.2016
Nicht nur bei PISA-Tests geht es für Deutschland langsam bergauf. Auch der neue Ländervergleich zu den Schülern der 9. Klassen zeigt, dass manche Bildungsreformen greifen. Fortschritte gibt es im Fach Englisch - auch Rechtschreibung ist kein Katastrophengebiet mehr.
Laut der TIMSS Bildungsstudie liegen die Leistungen der deutschen Grundschüler in Mathematik unterhalb des EU-Durchschnitts. Foto: Julian Stratenschulte Deutsche Grundschüler sind Mathe-Muffel
29.11.2016
Deutsche Viertklässler sind während der vergangenen vier Jahren in Mathematik und Naturwissenschaften insgesamt schwächer geworden. Weil europäische Test-Konkurrenten beim Bildungserfolg zugelegt haben, sieht das im TIMSS-Ranking nicht allzu gut aus.
Deutsche Schüler glänzen bei der Teamarbeit. Das ergab die Auswertung eines ISA-Tests. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild PISA-Studie: Deutsche Schüler können gut im Team arbeiten
21.11.2017
Am Arbeitsmarkt werden Sozialkompetenzen immer wichtiger. Eine neue PISA-Auswertung zeigt: Teamarbeit ist eine Stärke deutscher Neuntklässler. Doch es gibt auch Nachholbedarf.
Die Zahl verhaltensauffälliger Kinder an deutschen Schulen steigt. Doch der pädagogische Zusatzaufwand wird laut Experten bei den Bildungsausgaben zu wenig berücksichtigt. Foto: Jonas Güttler/dpa Für verhaltensauffällige Kinder in Schulen viel mehr tun
26.04.2017
Kinder mit und ohne Handicap in gemeinsamen Klassen - ein hehres Ziel der deutschen Bildungspolitik. Besonders kompliziert ist so ein Unterricht bei sozial und emotional entwicklungsgestörten Schülern. Tut der Staat genug für diese Jugendlichen - und auch ihre Lehrer?
Kinder, die beim kleinen Einmaleins noch etwas unsicher sind, können etwa mit «Das kleine 1x1» von Ravensburger nacharbeiten. Foto: Ravensburger/dpa-tmn Mit Lernsoftware in der Schule gegensteuern
13.02.2018
Wissenslücken bei Schülern müssen kein Drama sein - wenn man sie rechtzeitig entdeckt und Versäumtes oder nicht Verstandenes nacharbeitet. Lernsoftware kann dabei helfen - und Kinder wie Jugendliche zusätzlich motivieren.
1/100