Britische Ryanair-Piloten kündigen Streik an

08.08.2019
Die britische Airline Ryanair punktet vor allem mit günstigen Ticketpreisen. Die Piloten klagen jedoch oft über eine schlechte Bezahlung. Nun droht dem Unternehmen ein erneuter Streik des Personals.
Die Piloten bei Ryanair wollen in den Ausstand treten. Der Streik soll ganze fünf Tage andauern. Foto: Peter Byrne/PA Wire/Archivbild
Die Piloten bei Ryanair wollen in den Ausstand treten. Der Streik soll ganze fünf Tage andauern. Foto: Peter Byrne/PA Wire/Archivbild

London (dpa) - Die britischen Piloten des Billigfliegers Ryanair wollen Ende August und Anfang September für mehrere Tage die Arbeit niederlegen. Das teilte die britische Pilotengewerkschaft Balpa(British Airline Pilots' Association) mit.

Demnach sprachen sich deren Mitglieder mit einer Mehrheit von 80 Prozent für fünf ganztägige Streiktage am 22. und 23. August sowie vom 2. bis 4. September aus.

Grund sind Streitigkeiten mit der irischen Fluggesellschaft über Renten, Bezahlung und andere Themen. «Wir haben kein förmliches Angebot von Ryanair bekommen und es ist zwingend, dass wir diesen Streit umgehend beilegen, um Streik zu verhindern», sagte Balpa-Generalsekretär Brian Strutton einer Mitteilung zufolge.

Mitteilung Balpa


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Reisende müssten mit Verzögerungen rechnen und sollten frühzeitig zum Flughafen kommen, so die Behörden. Foto: David Zorrakino/Europa Press/Illustration Flugreisenden droht Ungemach durch Streiks in Teilen Europas Reisezeit ist auch Risikozeit für Streiks in der Luftfahrtbranche. Am Airport in Barcelona legt ein Teil des Sicherheitspersonals die Arbeit nieder, in Großbritannien wollen die Ryanair-Piloten bald streiken. Auch ihre Kollegen in Irland drohen mit Ausstand.
Das Jahr 2017 war das historisch sicherste Jahr in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt. Das geht aus einer Studie hervor, die das Luftfahrtmagazin «Aero International» in Auftrag gegeben hat. Auf Platz 1 der sichersten Fluggesellschaften landete Emirates. Foto: Maurizio Gambarini/dpa Unfallforscher: Emirates sicherste Airline des Jahres Welche Airline ist die sicherste? Diese Frage stellte sich ein Hamburger Flugunfallbüro und führte daraufhin eine Studie durch. Im Ranking landete die Emirates ganz oben. Aber auch zwei europäische Gesellschaften haben sehr gut abgeschnitten.
Ryanair erweitert ab Winter sein Angebot. Foto: Markus Scholz Neue Ziele im Winterflugplan 2018/19 bei Ryanair Edinburgh, Marrakesch, Faro: Allein diese drei neuen Ziele fliegt Ryanair ab Winter von Berlin-Schönefeld aus an. Insgesamt werden 24 neue Routen in den Winterflugplan 2018/19 aufgenommen. Hier ein Überblick.
Neues Thermalbad mit Blick auf den Ozean im Norden Islands: Geothermie kommt auf der Insel häufig zum Einsatz. Foto: Geosea Reise-News: Thermalbad in Husavik und Luftfahrt in Toulouse Im Thermalbad baden und dabei den Blick auf den Ozean genießen - das können Islandreisende jetzt in Husavik. Für Luft- und Raumfahrtfans lohnt sich demnächst ein Trip nach Toulouse. Mosambik und Malawi ändern ihre Visabestimmungen. Die News im Überblick: