mac max

Bio Treff Heusweiler Inh. Marliese Welsch-Scherer

~ km Saarbrücker Str. 24, 66265 Heusweiler

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 18:30
Dienstag: 08:00 - 18:30
Mittwoch: 08:00 - 18:30
Donnerstag: 08:00 - 18:30
Freitag: 08:00 - 18:30
Samstag: 08:00 - 13:00
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 18:30 Uhr)
Auf einen Blick: Bio Treff Heusweiler Inh. Marliese Welsch-Scherer finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Heusweiler, Saarbrücker Str. 24. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Bio Treff Heusweiler Inh. Marliese Welsch-Scherer eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Öko-Produkte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068063081287. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.biomarkt.de/5268_BIO_TREFF.html.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (5851) Alle anzeigen
Let's-Play-Videos sind beliebt. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Pokémon Go läuft ab Ende Februar nur noch iPhones mit iOS 11. Foto: Peter Steffen/dpa Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11 Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Der Fridolin-Weg führt auch nach Carwitz. Hier steht das Hans-Fallada-Haus, wo der Schriftsteller Hans Fallada zwischen 1933 und 1944 lebte. Foto: Winfried Wagner/dpa/Archiv Fridolin-Weg ist «Qualitätsweg Wanderbares Deutschland» In Mecklenburg-Vorpommern hat jetzt der erste Wanderweg im Binnenland eine Auszeichnung erhalten: Der Fridolin-Weg führt Wanderer auf den Spuren Hans Falladas durch die Feldberger Seenlandschaft.
Eine Ausstellung zur Erinnerung an die 1950er und 1960er Jahre: Das Birmingham Civil Rights Institute in der größten Stadt Alabamas gehört zu den 130 Orten, die im US Civil Rights Trail zusammengefasst sind. Foto: Alabama Tourism/dpa-tmn Civil Rights Trail zeigt Stätten der US-Bürgerrechtsbewegung Dunkelhäutige Schüler kommen nur unter Schutz des Militärs in ihre Klassenräume, Frauen und Männer demonstrieren für ihr Wahlrecht: Die 1950er und 1960er Jahre waren in den USA geprägt vom Kampf um die Bürgerrechte. Ein neues Angebot für Touristen erinnert daran.