Beim Laserpointer-Spiel nicht aufs Auge der Katze zielen

05.07.2019
Manche Katzen können dem Lichtpunkt eines Laserpointers stundenlang hinterherjagen. Es gibt aber noch mehr Spiele. Katzenliebhaber sollten für viel Abwechslung sorgen.
Der rote Punkt des Laserpointers ist für Katzen ein spannendes Spielzeug - er kann die Tiere aber auch frustrieren. Foto: Andrea Warnecke
Der rote Punkt des Laserpointers ist für Katzen ein spannendes Spielzeug - er kann die Tiere aber auch frustrieren. Foto: Andrea Warnecke

München (dpa/tmn) - Manche Katzen mögen die Jagd auf Laserpointer: Sie jagen dem Lichtpunkt hinterher und versuchen, ihn zu fangen. Am besten klappt das im Dunkeln - dann ist das Licht am besten sichtbar.

Wichtig bei diesem Spiel ist nur, dass man der Katze auf keinen Fall in die Augen leuchtet, warnt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 7/2019). Denn sonst besteht erhebliche Verletzungsgefahr.

Zum Teil können Laserpointer Katzen auch frustrieren, da die Tiere den Leuchtpunkt nie zu fassen bekommt. Deshalb ist es wichtig, bei den Spielen abzuwechseln.

Schließlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, die Tiere zu beschäftigen: Viele jagen zum Beispiel gerne Bälle und Federwedel, andere verstecken sich gerne in Kartons und Papiertüten oder lieben es, durch raschelnde Spieltunnel zu rennen. Auch Intelligenzspiele, bei denen sie Leckerlis suchen müssen, eignen sich.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Beim winterlichen Spaziergang mit dem Hund sollten Halter darauf achten, dass das Tier immer in Bewegung bleibt - anderenfalls droht eine Unterkühlung. Foto: Benjamin Nolte So kommen Vierbeiner besser durch die dunkle Jahreszeit Hunde sollten das Haus auch im Winter verlassen. Allerdings müssen Halter einiges beachten. Für den Vierbeiner ist nämlich nicht nur Bewegung wichtig, sondern auch Schutz vor Verletzungen.
Tablet oder Notebook: Beim Huawei Matebook haben Nutzer die Wahl. Foto: Huawei Huawei: Tablet-Hybrid kostet ab 899 Euro Leicht und schmal: Der chinesische Elektronikhersteller Huawei bringt ein Tablet auf den Markt. Das Gerät gibt es in der Standard- und in der Business-Edition.
Wenn die Augen einer Katze tränen, deutet das auf eine Abflussstörung hin. Die Rassen Perser, Colourpoint, Burmesen und Abessinier sind von ihr besonders betroffen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa Tränende Augen bei der Katze nicht einfach abtun Bei vielen Katzen tränen häufig die Augen. Nicht immer handelt es sich dabei um eine harmlose Reaktion des Körpers. Bei bestimmten Rassen kann eine Erkrankung dahinter stecken.
Lassen Tierfotografen ihre Kamera unbeaufsichtigt, kann so manche Überraschung passieren - wie hier in einem Wildtierpark in Südafrika. Foto: Halden Krog Eingefrorene Katzen und scharfe Hunde: So gelingen Tierfotos Ob die zahme Hauskatze oder der Tiger in freier Wildbahn: Tierfotos sind echte Hingucker. Der eine, perfekte Treffer ist aber schwer zu erzielen. Sowohl die Technik als auch die Eigenheiten der Tiere verlangen Hobbyfotografen einiges ab.