Bei «Sky: Children of the Light» trifft Kunst auf Rätsel

30.08.2019
Laufen, fliegen, Rätsel lösen. «Sky: Children of the Light» ist ein extrem kunstvolles Abenteuer für iOS-Geräte mit vielen kleinen Details zum Entdecken.
«Sky: Children of the Light» spielt mit Licht, Schatten und Klang. Screenshot: ThatGameCompany/dpa-tmn
«Sky: Children of the Light» spielt mit Licht, Schatten und Klang. Screenshot: ThatGameCompany/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Ein Blick auf «Sky» reicht für die Erkenntnis: Dieses Spiel sieht wunderschön aus. Jeder Augenblick ist eine perfekte Komposition, wie ein Gemälde, dass jede Wand bereichern würde.

Das Spiel von ThatGameCompany für iOS-Geräte erzählt die Geschichte eines Kindes, das die Geister einer untergegangenen Welt erlösen möchte. Dafür erkundet es verschiedene schön gestaltete 3D-Welten, erweitert seine Fähigkeiten und entdeckt jede Menge rätselhafter Dinge. Diese Rätsel versetzen Spieler allerdings nicht in Verzweiflung, sondern lassen eher erstaunen oder bringen ein Lächeln ins Gesicht.

«Sky: Children of the Light» hat auch einen Mehrspielermodus. Hier gibt es Zufallsbegegnungen mit anderen Spielern. Mit diesen kann man mit kleinen Gesten kommunizieren und die Abenteuer gemeinsam erleben. So entstehen etliche Begegnungen mit Fremden zum gemeinsamen Rätsel lösen oder zum Austausch versteckter Geheimnisse.

«Sky: Children of the Light» gibt es bislang nur für iOS. Das Spiel an sich ist kostenlos, gibt aber eine Menge zusätzlicher Inhalte nur gegen Geld (Paketpreise von 1,09 bis 54,99 Euro) preis

Sky: Children of the Light für iOS


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Spaßiges Chaos herrscht bei «Mario Party: Star Rush» für den Nintendo 3DS. Foto: Nintendo Revolverhelden, Asteroiden und eine Göttin mit Haken Batman versucht sich als Geschichtenerzähler, der Wilde Westen schafft den Sprung in den Weltraum, und Mario lädt zur Party ein. Wer gerne auf Mobilgeräten zockt, kann sich über einen Mangel an interessanten Spiele-Neuerscheinungen nicht beklagen.
Freundliche sehen die nicht gerade aus. Der Drifter genannte Protagonist in «Hyper Light Drifter» trifft allerlei gruslige Gegner. Screenshot: Abylight Studios/Heart Machine/dpa-tmn. Foto: dpa-tmn «Hyper Light Drifter» lässt Monster-Horden erwachen Eine gefährliche Reise durch eine verfallene Welt - inklusive mysteriöser Krankheit. «Hyper Light Drifter» klingt aussichtslos und ist doch ein spannendes Abenteuer - jetzt auch für iOS-Geräte.
Das Licht muss zum Planeten - so simpel ist «Frost» am Anfang. Doch später gibt es mehr Lichtpartikel auf vielen Bahnen und mit mehreren Zielen. So entstehen ganz nebenbei auch schöne Bilder. Foto: Kunabi Brother/dpa Smartphone-Horror und Narren-Fußball South Park ist für derbe Sprüche und Fäkalhumor bekannt. In «South Park: Phone Destroyer» wird das Städtchen zur Hochburg für Kartenspieler. Wer es ruhiger mag, kann in «Starshine» rätseln oder das Geheimnis eines gefundenen Smartphones in «Simulacra» aufdecken.
In «Mittelerde: Schatten des Krieges» trifft man auch auf solch angenehmene Zeitgenossen mit feurigem Atem. Foto: Warner Bros. Interactive Entertainment/dpa-tmn Von Widerstandskämpfern und Ringschmieden: Neue PC-Spiele Schlammschlachten und Kämpfe gegen feuerspeiende Roboterhunde gehören bei den PC-Neuerscheinungen des Monats ebenso dazu wie anspruchsvolle Rätsel-Plattformer und ein gruseliger Besuch in Mittelerde.