Baumhohe Spaziergänge in der Schweiz und mehr

29.04.2021
Graubünden lockt Naturfreunde mit einer neuen Attraktion, DER Touristik setzt weiter auf Flexpakete, Norwegian Cruise Line sagt Kreuzfahrten ab: Neuigkeiten aus der Welt des Reisens.
Der neue Baumwipfelpfad in Laax in Graubünden wird 1,5 Kilometer lang sein. Foto: Philipp Ruggli/dpa-tmn
Der neue Baumwipfelpfad in Laax in Graubünden wird 1,5 Kilometer lang sein. Foto: Philipp Ruggli/dpa-tmn

Laax (dpa/tmn) - Im Schweizer Kanton Graubünden soll im Juni der nach Angaben der Region Flims-Laax-Falera längste Baumwipfelpfad der Welt eröffnen. Auf einer Länge von eineinhalb Kilometern führt der Weg über vier Plattformen von Laax-Murschetg nach Laax Dorf. Infotafeln vermitteln Wissen über Pflanzen und Tiere. Von einem 37 hohen Turm führt eine Rutsche hinab. Der Pfad ist mit Rollstuhl und Kinderwagen befahrbar (www.flimslaax.com).

Veranstalter: DER Touristik verlängert Flexpaket

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Bei DER Touristik können Urlauber auch weiterhin flexibel stornierbaren Urlaub gegen Aufpreis buchen. Das Flexpaket wurde bis auf weiteres verlängert und gilt nun für Abreisen bis zum 30. April 2022, wie der Veranstalter mitteilt. Wer den Tarif wählt, kann seine Buchung bis 14 Tage vor Abreise gebührenfrei umbuchen oder stornieren. Der Aufschlag beträgt 59 Euro pro Buchung, für eine vierköpfige Familie also 14,75 Euro pro Person. Das Flexpaket ist für Flugpauschalreisen, Hotels und Rundreisen mit Dertour, ITS, Jahn Reisen und Meiers Weltreisen buchbar.

Norwegian Cruise Line streicht viele Sommer-Kreuzfahrten

Miami (dpa/tmn) - Norwegian Cruise Line hat zahlreiche für diesen Sommer geplante Kreuzfahrten abgesagt. Dies betrifft alle Reisen der «Norwegian Bliss» und «Pride of America» bis 31. Juli, der «Norwegian Getaway» bis 2. September, der «Norwegian Dawn», «Spirit» und «Star» bis 30. September, der «Norwegian Sun» bis 7. Oktober, der «Norwegian Escape» bis 10. Oktober, der «Norwegian Breakaway» bis 17. Oktober und der «Norwegian Gem» vom 29. Oktober bis 17. November. Vom September an sollen die «Norwegian Epic» und «Norwegian Getaway» wieder auf mehreren Kreuzfahrten in Mittelmeer unterwegs sein. Die «Norwegian Jade» wird schon ab 25. Juli von Piräus aus rund um die griechischen Inseln fahren - nur mit geimpften Passagieren.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-403185/3

Infos zum Baumwipfelpfad


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Strandkörbe auf Sylt: In den deutschen Urlaubsorten dürfte es im Sommer voll werden. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn Was Sie jetzt zur Urlaubssaison wissen müssen Das Impftempo und die geplante Öffnung des Tourismus rund ums Mittelmeer machen Hoffnung auf den Sommerurlaub. Schon jetzt zeigt sich: Geimpfte werden es wohl häufig leichter haben.
Urlauber am Strand von Arenal auf Mallorca: Reisen sind auch 2021 mit einer großen Unsicherheit behaftet. Foto: Clara Margais/dpa/dpa-tmn Was taugen die neuen Gratis-Storno-Tarife? Mehr bezahlen und dafür auch kurzfristig ohne Stornogebühren den Urlaub absagen können: Dieses Angebot machen gerade viele große Pauschalreiseanbieter. Verbraucher sollten aber genau hinschauen.
Koffer packen und los? Wegen Corona verreisen die meisten derzeit wohl nicht so unbedarft wie vor der Pandemie. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Veranstalter zeigen sich bei Umbuchungen kulant Es dürfte eine Mischung aus Vorfreude und Sorge sein: Wer jetzt einen Urlaub bucht, fragt sich, ob dieser dann in einigen Wochen oder Monaten auch stattfinden kann. Die Reiseveranstalter reagieren.
Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei - daher ist das Reisen in diesem Jahr mit größeren Risiken behaftet als sonst. Foto: Roland Weihrauch/dpa/dpa-tmn Pauschalreise oder Individualreise buchen? Wer bringt mich im Ernstfall nach Hause? An wen kann ich mich wenden, wenn im Urlaub etwas schief läuft? Nicht nur, aber gerade wegen Corona sind das wichtige Fragen. Es kommt auf die Reiseform an.