Bahn lockt junge Leute mit ermäßigten Tickets

07.09.2020
Junge Leute fahren zurzeit besonders gern mit Fernbussen durch Deutschland. Der Grund sind günstige Fahrpreise. Die Deutsche Bahn hält nun dagegen.
Die Deutsche Bahn senkt für junge Menschen ihre Ticketpreise. Für Fahrgäste im Alter bis 26 Jahren kosten ICE-Fahrten in der zweiten Klasse künftig ab 12,90 Euro. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Die Deutsche Bahn senkt für junge Menschen ihre Ticketpreise. Für Fahrgäste im Alter bis 26 Jahren kosten ICE-Fahrten in der zweiten Klasse künftig ab 12,90 Euro. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn buhlt um junge Kunden und bietet ihnen für den Fernverkehr eine Million ermäßigte Fahrscheine an. Reisende im Alter von bis zu 26 Jahren können sie ab 12,90 Euro für ICE-Fahrten in der zweiten Klasse erwerben, wie ein Unternehmenssprecher erläuterte.

Der jeweilige Preis hänge von Strecke, Zeitpunkt und Auslastung der Züge ab. Reisen seien dann bis Ende April 2021 möglich. Hintergrund der Bahn-Aktion sei die Konkurrenz durch Fernbusse. Junge Leute nutzten die Busse wegen günstiger Preise derzeit häufiger, berichtete das Blatt. Seit der Freigabe des Fernbusmarktes 2013 kämpft die Bahn gegen oft preiswertere Busreiseangebote.

© dpa-infocom, dpa:200907-99-459052/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kommt es beim Zug- oder Flugverkehr zu Verspätungen oder Ausfällen, können sich Betroffene an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr wenden. Foto: Daniel Bockwoldt Warum Reisende 2018 so viele Beschwerden einreichten Jeden Tag gehen im Schnitt 88 Beschwerden in Berlin bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ein. Für die Rekordzahl in diesem Jahr gibt es mehrere Gründe.
Wann geht es wieder nach Mallorca? Auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen ruht der Tourismus. Foto: Clara Margais/dpa/dpa-tmn Was wird in diesem Jahr aus meinem Urlaub? Können wir in diesem Jahr noch reisen? Und wenn ja, wann und wie? Derzeit ist noch vieles ungewiss. Ein Überblick mit allem, was wir derzeit wissen - und was noch nicht.
Durch die Corona-Pandemie herrscht an den Gepäckbändern der Flughäfen - wie hier am Hamburg Airport - oft gähnende Leere. Foto: Christian Charisius/dpa Hoffnungen in Reiseländern und Hygienekonzepte Ist der Sommerurlaub noch zu retten? In dieser Woche will die EU-Kommission Leitlinien für die schwer getroffene Tourismusbranche vorlegen. Schon jetzt laufen europaweit etliche Bemühungen.
Bahnkunden reichten bei der Schlichtungsstelle in diesem Jahr 2655 Anträge ein. Foto: Lino Mirgeler/dpa Beschwerden über die Bahn häufen sich wieder Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr gehen immer mehr Anträge ein. Ein Verkehrsmittel ist wieder häufiger Gegenstand von Beschwerden als zuletzt.