Auf Reisen eigene Thermobecher und Trinkflaschen mitnehmen

08.07.2020
Im Urlaubsland lieber nur Wasser aus Plastikflaschen trinken: Diesen Ratschlag beherzigen viele Touristen. Wer sich informiert und vorbereitet, kommt allerdings auch ganz ohne Plastikmüll aus.
Wasserspender gibt es an vielen Orten - für Reisende sind sie eine gute Möglichkeit, unterwegs die Nutzung von Plastikflaschen zu vermeiden. Foto: Jörg Carstensen/dpa/dpa-tmn
Wasserspender gibt es an vielen Orten - für Reisende sind sie eine gute Möglichkeit, unterwegs die Nutzung von Plastikflaschen zu vermeiden. Foto: Jörg Carstensen/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Tüten für den Einkauf, Einwegbesteck zum Essen und Wasser in PET-Flaschen: Plastikverpackungen sind auf Reisen zwar praktisch, sie landen am Ende aber oft am Strand oder im Meer. Nach Angaben der Naturschutzorganisation WWF lässt sich Plastikmüll im Urlaub aber einfach vermeiden.

Touristen sollten schon beim Packen daran denken, Thermobecher für den Kaffee unterwegs oder wiederverwendbare Wasserflaschen mitzunehmen. Wer sich nicht sicher ist, ob das Leitungswasser im Urlaubsland genießbar ist, kann sich vor Ort nach der Wasserqualität erkundigen. Viele Hotels verfügen über Trinkwasser-Abfüllstationen.

Für Einkäufe empfehlen sich auf Reisen ebenso wie zu Hause eigene Tüten, die man wiederverwenden kann. Und um für unterwegs Essen mitzunehmen, bieten sich Boxen und Reisebesteck an - so kann man auf Styroporbehälter und Plastikbesteck verzichten, erklärt der WWF.

© dpa-infocom, dpa:200708-99-719592/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Siegel Geprüfte Sicherheit (GS) bestätigt durch ein unabhängiges Prüfinstitut, dass das Gerät den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes genügt. Foto: Andrea Warnecke Welche Infos beim Gerätekauf helfen Wer ein neues Elektrogerät sucht, findet auf der Verpackung und am Gerät selbst zahllose Labels. Wichtig sind nur einige von ihnen, da sie Auskunft geben über Stromverbrauch oder Umweltfreundlichkeit. Aber nicht jedes Gerät hält, was die Label versprechen.
Wann geht es wieder nach Mallorca? Auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen ruht der Tourismus. Foto: Clara Margais/dpa/dpa-tmn Was wird in diesem Jahr aus meinem Urlaub? Können wir in diesem Jahr noch reisen? Und wenn ja, wann und wie? Derzeit ist noch vieles ungewiss. Ein Überblick mit allem, was wir derzeit wissen - und was noch nicht.
Schatzsuche im Grünen: Das Projekt Finde Vielfalt bietet ein Spiel für Kinder, bei dem sie Pflanzen suchen und per Foto festhalten müssen. Foto: Finde Vielfalt Natur per App entdecken: Vogelstimmen und Pflanzen erkennen Die Bäume spenden Schatten, die Vögel singen, die Blumen blühen am Wegrand. Doch was steht da eigentlich für ein Baum, welcher Vogel zwitschert gerade so lieblich, und was ist das für eine Blume? Hier kann das Smartphone helfen.
Durch die Corona-Pandemie herrscht an den Gepäckbändern der Flughäfen - wie hier am Hamburg Airport - oft gähnende Leere. Foto: Christian Charisius/dpa Hoffnungen in Reiseländern und Hygienekonzepte Ist der Sommerurlaub noch zu retten? In dieser Woche will die EU-Kommission Leitlinien für die schwer getroffene Tourismusbranche vorlegen. Schon jetzt laufen europaweit etliche Bemühungen.