Auf dem Smartphone aus einer Webseite ein PDF machen

29.01.2019
Auf dem Rechner lassen sich Webseiten direkt im Browser ins PDF-Format umwandeln. Auf Smartphones ist das nicht möglich. Aber es gibt eine App, die Abhilfe schafft.
Talentiert: Man muss man nur die gewünschte Internetadresse in Web2PDF hereinkopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät. Foto: Andrea Warnecke
Talentiert: Man muss man nur die gewünschte Internetadresse in Web2PDF hereinkopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Ob zu Dokumentations- und Beweiszwecken oder für den Fall, dass man später keine Internetverbindung mehr hat, etwas offline lesen oder Inhalte an jemanden verschicken möchte: Es gibt viele Gründe, Webseiten ins PDF-Format umwandeln und speichern zu wollen.

Während das auf Rechnern oft direkt im Browser funktioniert, etwa bei Chrome, haben Entwickler diese Möglichkeit für Smartphones meist nicht vorgesehen. Doch dass lässt sich mit der Android-App Web2PDF ändern.

In die kostenlose Anwendung muss man nur die gewünschte Internetadresse kopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät. Einzig Seiten, bei denen man sich anmelden muss, werden nicht unterstützt.

Web2PDF für Android


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Handball-Fans können die WM-Spiele per Livestream im Internet mitverfolgen. Foto: Guido Kirchner Handball-WM: Livestreams auf dem Fernseher ansehen Viele fiebern mit der Handball-Nationalmannschaft. Das Team will bei der WM den Titel holen. Fans können die Spiele per Livestream im Internet mitverfolgen. Dieser lässt sich von einem PC oder einer Youtube-App auch auf einen Fernseher projizieren.
Bilder-Rückwärtssuche auch auf dem Smartphone gibt es über die Webseite des Entwicklers Amit Agarwal. Foto: Andrea Warnecke Webseite ermöglicht Bilder-Rückwärtssuche auf dem Smartphone Heutzutage ist es beinahe unmöglich, den Überblick über alle hochgeladenen Fotos zu behalten. Eine neue Webseite schafft jetzt Abhilfe mit einer speziellen Funktion. Von ihr können auch Smartphone-Besitzer Gebrauch machen, allerdings unter einer Bedingung.
Der Freedome-VPN vom finnischen Anbieter F-Secure ist eine von vielen möglichen Apps für mehr Sicherheit in fremden Netzen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Sicher in fremden Netzen: VPN-Apps für Smartphones Verschlüsselung, Anonymität, Spionageschutz und keine Ländersperren mehr: VPN-Apps für das Smartphone machen viele Versprechungen. Aber wofür braucht man diese virtuellen privaten Netzwerke (VPN) eigentlich? Und wie findet man einen vertrauenswürdigen Anbieter?
Der Chrome-Browser kann Webseiten auch ohne Elemente wie Menüs oder Einblendungen darstellen. Diese vereinfachte Ansicht muss allerdings zunächst in den Einstellungen aktiviert werden. Foto: Andrea Warnecke Lesemodus im Chrome-Browser für Android aktivieren Wenn bei älteren Webseiten keine Ansichts-Optimierung für Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablet vorgenommen wurde, kann das Surfen im Netz zum Abenteuer werden. Für die Android-Versionen zweier Browser gibt es jetzt Hilfe.