Auch Vierbeiner können seekrank werden

11.06.2019
Wer eine Bootstour mit Hund plant, sollte auf einige Umstände gefasst sein. Nicht jeder Vierbeiner mag die Gegebenheiten auf dem Wasser. Was zu beachten ist:
Nicht jeder Hund ist gern beim Segeltörn dabei. Foto: Felix Kästle/dpa
Nicht jeder Hund ist gern beim Segeltörn dabei. Foto: Felix Kästle/dpa

Hamburg (dpa/tmn) - Auch Hunde können seekrank werden. Daran sollten Hundehalter denken, die ihren Vierbeiner mit aufs Segelboot nehmen. Zum Testen sind daher als Einstieg ein See sowie eine kleine Strecke zu empfehlen, erklärt die Hundezeitschrift «Dogs» (Ausgabe 3/2019).

Zur Absicherung sei zuvor ein Tierarzt zu konsultieren, der auch ein Präparat verabreichen kann. Während des Segelns seien Ausflüge des Hundes an Deck tabu. Dort bestehe Rutschgefahr. Trotzdem sollte der Hund eine Schwimmweste tragen. Gut mache sich ein Fell oder eine heimische Decke, die im Cockpit ausgelegt wird. Auch ab und zu ein Leckerli komme gut an.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mit den kleinen Zodiacs kommt man dem Polareis in der Croker Bay ganz nahe. Foto: Verena Wolff/dpa-tmn Expedition in der kanadischen Arktis Eisbären mit frisch erlegtem Mittagessen, Tausende Vögel und die Einhörner der Meere: Das bekommen Fotografen bei einer Expedition rund um Baffin Island in der kanadischen Arktis vor die Linse. Dabei ist der Weg das Ziel - Wetter und Eislage bestimmen die Route.
Zahlreiche Ausflügler starten eine Schlauchbootstour auf der Isar. Wer dabei Alkohol trinkt, sollte die 0,5-Promille-Grenze einhalten. Foto: Stephan Jansen Auf der Isar gelten 0,5 Promille für private Bootsfahrten Eine kleine Bootspartie auf der Isar ist für viele Ausflügler genau das Richtige. Und so mancher gönnt sich dabei gern das ein oder andere Bier. Doch Vorsicht: In diesem Jahr gilt dort eine 0,5-Promille-Grenze.
Im sogenannten Flight Safety Manual (FSM) ist festgeschrieben, welche Sicherheitsvorkehrungen im Flugzeug zu erfüllen sind. Foto: Daniel Reinhardt Hat wirklich jeder Sitz im Flugzeug eine Schwimmweste? Im Fall einer Wasserlandung werden Flugreisenden im Flugzeug Schwimmwesten ausgehändigt. Aber gibt es auch für jeden Passagier eine Weste?
Ausbilder wie Andreas Lehn (M, zeigend) achten mit Argusaugen darauf, dass den Segelschülern unterwegs keine Fehler unterlaufen. Foto: Bernhard Krieger Auf Elba wird der Traum vom Jachtsegeln wahr Wer gerät beim Anblick von Segeljachten in Häfen wie Portoferraio auf Elba nicht ins Träumen? Schließlich vermitteln die eleganten Boote ein Gefühl von Freiheit. Tatsächlich ist es gar nicht so schwer, den Traum vom Jachtsegeln zu verwirklichen.