Auch längere Urlaubsreisen werden vor allem online gebucht

06.03.2019
Ob Kurztripp an die Ostsee oder Sommerurlaub nach Griechenland: Immer mehr Menschen buchen ihre Urlaubsreise im Internet. Aber es gibt einige Reisearten, für die auch heute noch das persönliche Gespräch im Reisebüro bevorzugt wird.
Im Jahr 2018 wurden insgesamt 65 Prozent aller Urlaubsreisen online und/oder per E-Mail gebucht. Foto: Jens Büttner
Im Jahr 2018 wurden insgesamt 65 Prozent aller Urlaubsreisen online und/oder per E-Mail gebucht. Foto: Jens Büttner

Berlin (dpa/tmn) - Die Deutschen buchen auch längere Urlaubsreisen mittlerweile vor allem im Internet. Der Anteil der online gebuchten Reisen von mindestens fünf Tagen Dauer ist im Jahr 2018 auf 42 Prozent gestiegen.

Die Buchung als Ergebnis eines persönlichen Gesprächs im Reisebüro lag dagegen bei 40 Prozent. Das zeigen Ergebnisse der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR),die der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) auf der Reisemesse ITB in Berlin (6. bis 10. März) vorgestellt hat.

Rechnet man den Buchungsweg per E-Mail mit ein, wurden 2018 sogar 50 Prozent aller Urlaubsreisen über digitale Kanäle gebucht - im Jahr 2017 waren es noch 45 Prozent. Bei Kurzurlauben von zwei bis vier Tagen Dauer erhöhte sich der Anteil der digital gebuchten Reisen von 77 auf nun 80 Prozent. Über alle Urlaubsreisen hinweg wurden 2018 insgesamt 65 Prozent aller Trips online und/oder per E-Mail gebucht.

Der Anteil von Online-Buchungen wächst seit Jahren. 2018 wurden vor allem Urlaubsreisen von mindestens fünf Tagen Dauer in die Türkei, nach Polen und Griechenland im Reisebüro vor Ort gebucht. Buchungen für Urlaub in Frankreich, in den Niederlanden und Großbritannien dagegen wurden größtenteils online vorgenommen.

Mit Blick auf die Reiseart zeigt sich laut dem VIR: Gesundheitsurlaub und Kreuzfahrten wurden vor allem im persönlichen Gespräch gebucht, Städtereisen sowie Familien- und Aktivurlaub eher im Netz.

ITB Berlin


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eine feste Definition gibt es leider nicht: Als Bausteine werden lediglich die Reiseleistungen bezeichnet, aus denen sich eine Urlaubsreise zusammensetzt. Foto: Daniel Reinhardt/dpa Was ist eine Bausteinreise? Immer mehr Urlauber buchen Bausteinreisen. Doch was ist das eigentlich? Eine genaue Antwort gibt es darauf leider nicht, denn der Begriff ist nicht gesetzlich definiert und jeder versteht etwas anderes darunter.
Nach der Pleite ist es für Niki-Kunden wichtig, ihre Rückreise richtig zu organisieren. Foto: Marcel Kusch/dpa Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?
Bei Ryanair wird am Freitag erneut gestreikt. Die Fluggesellschaft hat 150 Flüge abgesagt. Foto: Silas Stein Wieder Streik bei Ryanair An diesem Freitag beginnen in einigen Bundesländern die Ferien - und bei Ryanair wird wieder gestreikt. Auch deutsche Piloten und Flugbegleiter beteiligen sich an dem neuerlichen europaweiten Ausstand. Die Billigairline streicht vorsorglich Flüge.
Marek Andryszak ist Vorsitzender der Geschäftsführung von Tui Deutschland. Foto: TUI Group Deutschland-Chef: Wie Tui die Millennials für sich gewinnt Tui umwirbt die junge Zielgruppe der Millennials. Sie ist mit dem Internet aufgewachsen und möglichst individuell unterwegs. Wofür braucht diese Generation einen klassischen Reiseveranstalter? Das erklärt Tui-Deutschland-Chef Marek Andryszak im Interview.