Astrids Allerlei

Astrids Allerlei

~ km Hochstr. 4, 54429 Schillingen

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 18:00
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 09:00 - 12:00, 16:00 - 18:00
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Astrids Allerlei ist aus Liebe an der Herstellung und dem Verkauf von hochwertigen und besonderen Konfitüren-Kreationen im September 2012 entstanden.Neben Konfitüren und Gelees werden auch Chutneys, Relish, Liköre, Essige, Öle und einige weitere hochwertigen Produkte selbst hergestellt. Die Produkte sind einzigartig und werden nur in kleinen und begrenzten Mengen hergestellt.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (9957) Alle anzeigen
Wie werden eigentlich Bonbons gemacht? Das lernen Besucher bei Bömskes in Münster. Foto: Bömskes Bonbonmanufaktur Ausflugsziele für Genießer und Hobbyköche Brezeln backen, Bier brauen oder Pralinen machen: In Deutschland laden jede Menge Museen und Handwerksbetriebe zum Mitmachen ein - Verköstigung inklusive. Eine Auswahl für den Winter.
Beim Kauf im Laden besteht zwar kein Rechtsanspruch auf Rückgabe, die Händler sind aber meist trotzdem kulant - wenn man den Kassenbon hat. Foto: Florian Schuh/dpa Ungeliebte Technik-Geschenke loswerden Wenn es zu Weihnachten oder zum Geburtstag nicht das richtige Gadget gab, kann die Enttäuschung groß sein. Aber nicht nur das. Was soll man bloß mit den ungeliebten Technik-Geschenken anstellen?
Die Salzpfannen von Makgadikgadi und Naxi sind in der Regenzeit überschwemmt - das macht viele Wege unmöglich, sorgt aber für tolle Spiegelungen, wie hier bei Baines' Baobabs. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht Botsuanas Kalahari und der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark sind nicht so bekannt wie das Okavango-Delta. Doch in der Regenzeit locken diese Regionen mit spektakulärer Natur. Touristen lernen auch das Leben der Ureinwohner kennen. Ein Schauspiel mit trauriger Geschichte.
In diesem Sommer gibt es viele Wespen. Foto: Julian Stratenschulte «Super Wespenjahr» dank Wärme und Trockenheit Beim Frühstück im Freien geht es jetzt wieder los: Wespen stürzen sich auf Marmeladengläser und Säfte. In diesem Jahr könnte es besonders lästig werden.