Apple zeigt neues AirPods-Modell

29.10.2019
Apple hat seine neuen kabellosen Kopfhörer vorgestellt. Die AirPods Pro haben unter anderem eine aktive Geräuschunterdrückung. Dafür hat der Hersteller jedoch auch kräftig am Preis geschraubt.
Apple hat seine neuen AirPods Pro vorgestellt. Foto: Shawn Thew/EPA FILE/dpa
Apple hat seine neuen AirPods Pro vorgestellt. Foto: Shawn Thew/EPA FILE/dpa

Cupertino (dpa) - Apple kontert in seinem gut laufenden
Ohrhörer-Geschäft die Attacke von Rivalen wie Huawei und Amazon mit
einem neuen Modell. Die kabellosen AirPods Pro bieten nun auch die aktive Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen, genauso wie jüngst angekündigte neue Geräte der Konkurrenz.

Anders als die bisherigen AirPods-Modelle hat die neue Version weiche Ohrstöpsel an der Spitze. Während die iPhone-Verkäufe zuletzt
zurückgingen, wurden kleine Zusatz-Geräte wie die kabellosen Ohrhörer
oder die Computer-Uhr Apple Watch für den Konzern zu einem zunehmend
wichtigen - und lukrativen - Geschäft.

Mit 279 Euro sind die AirPods Pro noch einmal teurer als das Basis-Modell für 179 Euro.

Apple-Ankündigung zu den AirPods Pro


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Design der Original-Airpods (r) wurde von machem Spaßvogel noch mit einem Zahnbürstenaufsatz verglichen. Die Airpods Pro (l) erinnern eher an einen Haartrockner. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Apple Airpods Pro im Test Mit seinen Airpods-Ohrhörern hat Apple drahtlose Ohrstöpsel salonfähig gemacht. Jetzt kommt die Weiterentwicklung: Die Airpods Pro können auch Umgebungsgeräusche ausschalten.
Tim Cook, CEO von Apple, spricht auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC. Foto: Jeff Chiu/AP Apples Software-Neuheiten im Überblick Wer Apple-Geräte benutzt, darf sich ab Herbst auf frische Software freuen. Der Konzern hat zahlreiche Neuerungen angekündigt, etwa iOS 13 für iPhones. Und beim neuen macOS wird iTunes aufgespalten.
Samsung stellt auf der IFA sein überarbeitetes Galaxy Fold vor. Huawei werden wahrscheinlich ihr flatbares Mate X präsentieren. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Samsung und Huawei starten auf der IFA 5G-Offensive Die Netze des superschnellen 5G-Datenfunks sind in Deutschland erst im Aufbau. Doch Samsung und Huawei machen ihr Smartphone-Portfolio 5G-fähig. Auch auffaltbare Telefone werden in Kürze dazugehören.
Laut einem Medienbericht will Apple seine Konkurrenten Amazon und Google nun mit einem eigenen vernetzten Lautsprecher herausfordern. Foto: Shawn Thew/EPA/dpa Apple startet Produktion seines vernetzten Lautsprechers Apple hat bei vernetzten Lautsprechern mit digitalen Assistenten bisher das Feld Amazon und Google überlassen. Doch nach Informationen des Finanzdienstes Bloomberg werden die Konkurrenzgeräte des iPhone-Konzerns bereits produziert.