Andalusien und Ägypten: Neue Flüge in den Süden

11.05.2016
Derzeit gehört Ägypten zwar nicht zu den beliebtesten Reisezielen, viele Urlauber hegen Sicherheitssorgen. Dennoch will FTI das Flugangebot dorthin ausweiten. Auch Air Berlin nimmt neue Flüge ins Programm, unter anderem nach Andalusien und Kroatien.
Neue Flüge bietet etwa Air Berlin nach Andalusien oder FTI nach Ägypten an. Foto: Frank Rumpenhorst
Neue Flüge bietet etwa Air Berlin nach Andalusien oder FTI nach Ägypten an. Foto: Frank Rumpenhorst

FTI bietet im Winter mehr Flüge nach Ägypten

Trotz der touristischen Flaute in Ägypten stockt FTI sein Flugangebot in das Land am Nil im kommenden Winter auf. Vom 1. November an werde es 28 wöchentliche Verbindungen von Deutschland nach Hurghada, Marsa Alam und Luxor geben, kündigte der Reiseveranstalter an. Zum Vergleich: In diesem Sommer gibt es 18 Flüge pro Woche, in der vergangene Wintersaison waren es 23.

Die Buchungen für Ägypten laufen derzeit schlecht, viele Urlauber meiden das Land wegen Sicherheitsbedenken. Das Angebot der Fluggesellschaften hat sich entsprechend verknappt. FTI ist Marktführer für Ägypten-Reisen in Deutschland. Bei dem Veranstalter sind die Buchungszahlen nach eigenen Angaben «weiterhin stabil».

Vier neue Air-Berlin-Ziele ab Tegel im Sommer

Air Berlin steuert in diesem Sommer vier neue Ziele ab Berlin-Tegel an: Nach Jerez de la Frontera in Andalusien und auf die britische Kanalinsel Jersey geht es nun einmal pro Woche nonstop, teilte die Airline mit. In Kroatien wird Dubrovnik ab dem 21. Mai ebenfalls einmal wöchentlich angeflogen, Split steht ab 22. Mai zweimal pro Woche im Flugplan.

KLM fliegt im Winter neu nach Miami und Colombo

Mit der niederländischen Fluggesellschaft KLM erreichen Reisende im Winter von Amsterdam aus zwei neue Fernziele: Miami wird ab Ende Oktober dreimal pro Woche angeflogen, Colombo auf Sri Lanka steht zweimal wöchentlich im Flugplan, teilte KLM mit. Außerdem bietet die Airline im Winter tägliche Flüge nach Havanna auf Kuba. Auch die Flugfrequenzen nach Kuala Lumpur in Malaysia werden erhöht.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Einsatz im hohen Norden: Die Reederei Norwegian Cruise Line lässt das Kreuzfahrtschiff «Norwegian Bliss» speziell für Alaska-Routen bauen. Foto: Norwegian Cruise Line Kreuzfahrttouristen dürfen sich über neue Reiseziele freuen Norwegian Cruise Line und Hapag-Lloyd Cruises locken Kreuzfahrtliebhaber mit neuen Routen. Zu diesem Zweck stellt die skandinavische Rederei sogar ein spezielles Schiff her. Um Seetouristen bemüht sich auch Katar und vereinfacht für sie die Einreisebedingungen.
Die «MSC Splendida» fährt ab Mai 2018 China an. Foto: Toni Albir/Archiv Neue Kreuzfahrtziele in Deutschland, Europa und Asien Deutschland boomt: Immer mehr Routen für Flusskreuzfahrten werden hierzulande angeboten. Aber auch europaweit locken Urlaubsangebote auf einem Schiff. Und wer sich Asien vom Wasser aus ansehen will, kommt auch zum Zug.
Das Kreuzfahrtschiff «Mein Schiff 5» wird im Winter in die Karibik fahren. Foto: Bodo Marks Kreuzfahrt: Neue Schiffe von Tui und MSC Die nächsten Neubauten von Tui Cruises werden etwas größer als die bisherigen Schiffe. Die «MSC Seaview» steuert das Mittelmeer an. Donau-Kurzreisen gibt es künftig mit Nicko Cruises.
Am Hafen in Palma de Mallorca wird die «Aida Perla» am 30. Juni getauft. Foto: Jens Kalaene/dpa Kreuzfahrt-News: Neue Schiffe und Mittelmeer-Premiere Gute Nachrichten für Meer-Urlauber: Gleich drei Tourismusanbieter rüsten in der kommenden Zeit auf und planen mit neuen Schiffen. Mit einem Ozeanriesen kann man sogar schon vor der eigentlichen Taufe in See stechen.