Alte Smartphones richtig entsorgen

19.04.2022
Irgendwann hat auch das beste Handy mal ausgedient. Doch wo gehört das alte Gerät dann hin? Diese Möglichkeiten gibt es.
Wer sein altes Smartphone entsorgen möchte, sollte darauf achten, in welcher Tonne es landet. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Wer sein altes Smartphone entsorgen möchte, sollte darauf achten, in welcher Tonne es landet. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Sobald das Smartphone seinen Dienst verweigert, stellt sich dem Besitzer die Frage: Wo den Elektroschrott entsorgen? Das Telekommunikationsportal «teltarif.de» zeigt, welche Wege kostenfrei möglich sind.

Da in Smartphones Elektronik verbaut ist, dürfe man das Gerät nicht einfach so im Hausmüll entsorgen, heißt es auf dem Portal. Es drohen Bußgelder. Aus diesem Grund sollten Handybesitzer sich an die Hersteller wenden, die laut «teltarif.de» seit 2006 durch das Elektrogesetz defekte Geräte zurücknehmen und fachmännisch entsorgen oder recyceln müssen.

Hersteller nehmen Altgeräte kostenfrei zurück

Zusätzlich sind seit Oktober 2015 große Geschäfte gesetzlich verpflichtet, defekte Elektrogeräte kostenlos anzunehmen. Wer nur kleinere Geräte abgeben möchte, müsse nach Einschätzung des Telekommunikationsportals weder den Kassenzettel vorweisen noch etwas Neues kaufen.

Aber nicht nur in Geschäften können Handybesitzer ihre alten Geräte umtauschen. Oft würden auch Umweltschutz-Organisationen - teilweise in Kooperation mit Mobilfunkanbietern - diese annehmen und recyceln, so teltarif. Mitunter erhielten die alten Handys auch ein zweites Leben und könnten für einen guten Zweck wiederverkauft werden.

Ab zum Wertstoffhof mit dem Handy

Offen steht Handybesitzern auch der Weg zum Wertstoffhof: Elektrogeräte aus dem Haushalt können grundsätzlich kostenlos bei kommunalen Sammelstellen der Entsorger abgegeben werden, in manchen Gemeinden gibt es auch spezielle Sammeltonnen. Vorab sollte man sich auf Rat des Telekommunikationsportals auf der Website der Entsorger darüber informieren, welcher Schrott in welche Tonne geworfen werden darf und an welchen Standorten sich Recyclinghöfe befinden.

Handelt es sich beispielsweise um alte Batterien oder Akkus, muss man nicht extra zum Recyclinghof fahren. Viele Supermärkte bieten in solchen Fällen spezielle Sammelkisten an.

© dpa-infocom, dpa:220419-99-963953/2

teltarif.de: Handy entsorgen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Für viele Geräte würden Verbraucher noch ein passendes zweites oder sogar drittes Leben finden, wenn sie nur danach suchen würden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn Nicht jedes Altgerät ist E-Schrott Der Elektroschrott-Berg wächst und wächst. Ein unumkehrbarer Trend? Nicht unbedingt: Auch ältere Geräte können oft weiter gute Dienste leisten - oder sogar noch die Haushaltskasse klingeln lassen.
Alle Einstellungen und die Daten löschen - zwei Schritte auf dem Weg zum sauberen Smartphone. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn So lösche ich persönliche Daten Das alte Smartphone soll weg, aber wie bekomme ich eigentlich alle meine persönlichen Daten vom Handy runter? Und ist gelöscht auch wirklich gelöscht? Und was ist noch wichtig?
Kleingeräte wie Mobiltelefone, Computerbauteile, Kameras oder Druckerpatronen können über Electroreturn entsorgt werden. Foto: Christian Charisius/dpa Elektronik kann im Postbriefkasten entsorgt werden Dass der Briefkasten zur Entsorgung von Elektroschrott taugt, dürfte die meisten überraschen. Aber tatsächlich kann ausgediente Elektronik unter gewissen Umständen einfach per Post zum Recycling geschickt werden - und zwar kostenlos.
Praktisch auf allen Wegen: Wer einmal mit Fahrrad-Navi unterwegs war, fährt nicht mehr ohne. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Unterwegs mit dem alten Smartphone Viele wollen immer das neueste Smartphone. Das alte muss dann aber nicht versauern, sondern kann unterwegs noch gute Dienste für alles Mögliche und Unmögliche leisten - nur nicht als Parkscheibe.