«Alpen-Sylt Nachtexpress» soll zu Pfingsten wieder fahren

25.02.2021
Noch müssen sich Urlauber gedulden. Doch schon zu Pfingsten könnte die Reisesaison 2021 starten - zumindest, wenn es nach dem Betreiber des Alpen-Sylt Nachtexpresses geht. Denn ab dem 20. Mai soll es wieder eine Verbindung zwischen Zürich und Nordfriesland geben.
Ab dem 20. Mai soll der Alpen-Sylt-Nachtexpress wieder rollen. Foto: Axel Heimken/dpa
Ab dem 20. Mai soll der Alpen-Sylt-Nachtexpress wieder rollen. Foto: Axel Heimken/dpa

Westerland (dpa) - Der Nachtzug von Sylt in die Alpen startet zu Pfingsten in die Saison 2021 - mit Corona-Hygienekonzept an Bord. Vom 20. Mai an bis zum 7. November können Reisende wieder donnerstags und samstags mit dem Alpen-Sylt Nachtexpress von Westerland bis nach Salzburg in Österreich fahren, teilte der Betreiber RDC Autozug Sylt GmbH nun mit.

Zudem wird an diesen Tagen erstmals auch die Region Stuttgart und mit Konstanz der Bodensee angesteuert. Reisende aus dem Süden können in umgekehrter Richtung freitags und sonntags Küsten und Inseln in Norddeutschland erreichen. Der Zug wird ab Gmünd geteilt beziehungsweise vereint.

Der Fahrplan ist den Angaben zufolge so getaktet, dass im Norden direkter Anschluss nach Kopenhagen, zu den Ostseeinseln Rügen und Fehmarn sowie den Kreuzfahrthäfen Kiel, Rostock und Stralsund besteht und im Süden in einer Stunde Zürich erreicht werden kann.

An Bord gilt wegen der Corona-Epidemie ein konsequentes Hygienekonzept. In das gebuchte Abteil steigen über die gesamte Strecke hinweg keine fremden Dritten zu. Deshalb muss darin unterwegs keine Maske getragen werden, wie RDC mitteilte. Maskenpflicht besteht beim Ein- und Ausstieg, auf den Gängen oder bei Mitfahrt im öffentlichen Sitzplatzwagen.

Service:

Tickets gibt es ab sofort online auf www.nachtexpress.de

- Gen Süden wird der Zug ab Gemünden geteilt: Fahrgäste mit Zielort Salzburg fahren via Nürnberg, München bis Salzburg weiter. Fahrgäste mit Zielort Konstanz fahren via Frankfurt/Main, Stuttgart (Ludwigsburg) bis Radolfzell und Konstanz am Bodensee.

- Gen Norden werden beide Zugteile ab Gemünden zu einem Zug vereint, dieser fährt via Hannover, Hamburg und Husum direkt bis auf die Insel Sylt.

© dpa-infocom, dpa:210225-99-593290/3

Nachtexpress


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein gebrauchter Mundschutz mit Resten von Lippenstift liegt am Strand vor der Strandpromenade von Westerland auf Sylt. Foto: Christian Charisius/dpa Was Reiselustige in Europa beachten müssen Für ein paar Tage haben Ende der Woche alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gleichzeitig frei. Ab in den Urlaub also? In den größten Teilen Europas ist das möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten.
Dichter Verkehr schiebt sich über die A8. Foto: Matthias Balk/dpa Ferienende sorgt für Rückreisestaus In Süddeutschland haben die Ferien gerade erst begonnen, in vier nördlicheren Bundesländern enden sie bereits. Damit füllen sich am kommenden Wochenende die Rückreiserouten.
Vor allem an den Grenzen ist wegen intensiver Personenkontrollen mit langen Wartezeiten zu rechnen. Foto: Georg Wendt/dpa Staugefahr am ersten Oktober-Wochenende Herbstferienstart und Tag der Deutschen Einheit: Eigentlich ist das eine perfekte Mischung für ein staureiches Wochenende. Doch auf den Fernstraßen könnte es weniger heftig zugehen, als gedacht.
Obwohl sieben Bundesländer in die Herbstferien starten, erwartet der Auto Club Europa am Wochenende insgesamt nur mäßiges bis mittleres Verkehrsaufkommen. Foto: Nicolas Armer/dpa Herbstferien: Wo droht der Stillstand auf der Autobahn? Normalerweise erfordern die Herbstferien stets große Geduld von den Autofahrern auf den Fernstraßen. Wie sieht die Lage am kommenden Wochenende aus, wenn sieben weitere Bundesländer frei bekommen?