Aida verlängert Kreuzfahrt-Pause bis zum 20. März

16.02.2021
Die Bundesregierung hat den Lockdowwn bis 7. März verlängert. Außerdem schränken viele Länder den Reiseverkehr weiter ein. Es wird also kein einfacher Neustart in die Kreuzfahrtsaison.
Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises verlängert die Kreuzfahrt-Pause bis zum 20. März. Foto: Christian Charisius/dpa
Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises verlängert die Kreuzfahrt-Pause bis zum 20. März. Foto: Christian Charisius/dpa

Rostock (dpa) - Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat den für Anfang März geplanten Saison-Neustart auf den 20. März verschoben. Hintergrund sei die Entscheidung der Bundesregierung, den coronabedingten Lockdown bis in den März hinein zu verlängern, teilte das Unternehmen am Dienstag in Rostock mit.

Zudem hätten viele Länder Maßnahmen ergriffen, die internationale Urlaubsreisen erheblich einschränkten. Alle betroffenen Gäste würden von der Absage und Umbuchungsoptionen informiert. Nach derzeitiger Planung soll die «AIDAperla» die Kreuzfahrtsaison 2021 auf den Kanarischen Inseln eröffnen.

Aida Cruises hatte wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie Mitte März vergangenen Jahres die Reisesaison unterbrochen. Angedachte Alternativen wie Kurzreisen ohne Landgang in der Ostsee konnten nicht wie geplant organisiert werden. Im Oktober wurden zwei Reisen zu italienischen Zielen und im Dezember mehrere Reisen um die Kanarischen Inseln gestartet. Weitere Kanaren-Touren mussten Ende Dezember jedoch wegen massiver IT-Probleme abgesagt werden. Die durch einen Hackerangriff ausgelösten Probleme seien mittlerweile behoben, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-463703/11

Mitteilung Aida


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Touristen vor dem Dogenpalast in Venedig - das Overtourism genannte Problem vieler beliebter Reiseziele gehörte zu den wichtigsten Themen der ITB 2018. Foto: Andrea Warnecke Wohin die Reise geht: Die wichtigsten Themen der ITB 2018 Von der Nordsee bis zur Südsee: Auf der Reisemesse ITB sind alle Weltregionen vertreten. Die Tourismusbranche diskutiert die aktuellen Trends. Über allem steht dabei die Frage, wohin die Reise geht - für Reiseregionen und Veranstalter, aber auch für den einzelnen Urlauber.
Bald im Mittelmeer unterwegs: Die neue «Aida Nova» von Aida Cruises. Foto: Aida Cruises «Aida Nova» im Mittelmeer: Wo die Reederei 2019/20 fährt Aida Cruises schickt die neue «Aida Nova» im Sommer 2019 ins Mittelmeer. Darüber hinaus gibt es viele Abfahrten ab deutschen Häfen - Nordeuropa als Kreuzfahrtziel boomt. An den Winterfahrgebieten der «Prima» und «Perla» ändert sich in der Saison 19/20 nichts.
Konik-Wildpferde in freier Natur - vier Exemplare wurden nun auch an den Ivenacker Eichen in Mecklenburg-Vorpommern angesiedelt. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn Wilde Pferde in Mecklenburg und ein Schiff auf Jungfernfahrt Landurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte, der Klassiker Mallorca oder doch eine Kreuzfahrt? Zu all diesen drei Urlaubsszenarien gibt es Neuigkeiten.
Auch das Kreuzfahrtschiff Queen Victoria legt regelmäßig in Hamburg an. Hamburg erwartet für 2018 ein Rekordjahr bezüglich anlaufender Kreuzfahrtschiffe. Foto: Wolfgang Zabel/dpa Hamburg rechnet 2018 mit 220 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen Die Kreuzfahrschifffahrt boomt. Auch Hamburg profitiert von dieser Entwicklung. Für das Jahr 2018 wird bei den Anläufen von Kreuzfahrtschiffen ein Zuwachs von zehn Prozent erwartet. Ein Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison wird der Hafengeburtstag vom 10. bis 13. Mai werden.