Aida Cruises fährt ab Oktober auf dem Mittelmeer

16.09.2020
Bella Italia: Aida Cruises wagt sich auf das Mittelmeer und bietet Kreuzfahrten in Italien an - mit einem strengen Hygienekonzept.
Zum Themendienst-Bericht vom 16. September 2020: Kreuzfahrt-Neustart: Die «Aida Blu» soll im Herbst im Mittelmeer fahren. Foto: AIDA Cruises/dpa-tmn
Zum Themendienst-Bericht vom 16. September 2020: Kreuzfahrt-Neustart: Die «Aida Blu» soll im Herbst im Mittelmeer fahren. Foto: AIDA Cruises/dpa-tmn

Rostock (dpa/tmn) - Aida Cruises wird bereits am 17. Oktober die Wintersaison 2020/2021 eröffnen und Mittelmeer-Kreuzfahrten von Italien aus anbieten.

Wie die Reederei mitteilt, starten und enden die siebentägigen Reisen auf der «Aida Blu» in Civitavecchia/Rom und führen unter anderem über Neapel, Catania und La Spezia. Die Passagierkapazität sei dabei deutlich reduziert. Ursprünglich war der Saisonbeginn für den 1. November mit einer Reise der «Aidamar» rund um die Kanarischen Inseln geplant gewesen.

Laut Unternehmen soll ein Gesundheits- und Sicherheitskonzept dafür sorgen, dass die Gäste ihren Urlaub entspannt und sicher genießen können. So sei im Reisepreis ein Covid-19-Test enthalten, ein negatives Testergebnis sei Voraussetzung für den Reiseantritt.

Das Ausflugsprogramm an Land finde ausschließlich im Rahmen geführter Ausflüge statt, um die Einhaltung aller Hygienemaßnahmen gewährleisten zu können. Sollte doch eine Covid-19-Infektion auftauchen, werde ein Transfer oder eine Unterbringung von Aida Cruises organisiert und übernommen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:200916-99-588440/2

Aida Italien


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Im kommenden Jahr steuert die «Europa 2» von Hapag-Lloyd Cruises 17 Häfen erstmals an. Foto: Hapag-Lloyd Cruises/dpa-tmn Neues aus der Kreuzfahrt: Gratis Internet und Kinderfinder Die Reedereien setzen auf digitalen Komfort: Hapag-Lloyd-Cruises bietet kostenloses Internet an. Bei MSC sollen Urlauber unter anderem per Virtueller Realität Landausflüge vorab erleben können.
Felix Eichhorn ist Chef von Aida Cruises und Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen Reiseverband (DRV). Foto: Birte Filmer/Aida Cruises Aida-Chef: «Kreuzfahrt ist nach wie vor ein Nischenprodukt» Jahr für Jahr immer mehr Kreuzfahrtpassagiere und ständig neue Schiffe: Wie lange geht das noch so weiter? Felix Eichhorn, Chef von Aida Cruises und Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen Reiseverband, äußert sich im Interview zu den Trends der Branche.
Unterwegs in Südostasien: Plantours Kreuzfahrten hat den Mekong zum Winter 2017/18 neu ins Programm aufgenommen. Foto: PLANTOURS Kreuzfahrten Kreuzfahrt-News: Kuba-Rundreise und unterwegs auf dem Mekong Gute Nachrichten für Kreuzfahrt-Urlauber: Ab dem kommenden Winter 2017/2018 gibt es nun die Möglichkeit, eine Reise entlang des Mekong zu unternehmen. Wer lieber in Nordamerika unterwegs ist, für den ist ein Trip rund um Kuba genau das Richtige.
Die «Ponant Icebreaker» soll ein Luxus-Eisbrecher für extreme Polareinsätze werden. Die Auslieferung ist für 2021 geplant. Foto: Stirling Design International/Ponant/dpa-tmn Kreuzfahrt-News: Luxus-Eisbrecher und Hochseeschiffe Extreme Polargebiete stellen Kreuzfahrtschiffe vor große Herausforderungen: Die französische Gesellschaft Ponant lässt jetzt einen Luxus-Eisbrecher bauen, der sich in der Arktis problemfrei bewegen soll. Auch Viking Ocean Cruises rüstet seine Flotte auf.