7-Seen-Wanderung durch die Region Leipzig verschoben

09.03.2021
Wegen Corona: Erstmalig wird es die 7-Seen-Wanderung durch den Leipziger Südraum erst im Oktober geben. Der neue Termin steht nun fest.
Das beliebte Wander-Event wird eigentlich Anfang Mai veranstaltet. Dieses Jahr wird es in den Herbst verschoben. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Das beliebte Wander-Event wird eigentlich Anfang Mai veranstaltet. Dieses Jahr wird es in den Herbst verschoben. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Markkleeberg (dpa) - Die 7-Seen-Wanderung durch die Region Leipzig wird in den Oktober verschoben. Das beliebte Wander-Event wird eigentlich immer Anfang Mai veranstaltet. Doch wegen der Corona-Pandemie war der Termin - nach einer Komplettabsage im Vorjahr - nicht zu halten.

Nun solle die 7-Seen-Wanderung vom 8. bis 10. Oktober veranstaltet werden, teilte die Stadt Markkleeberg am Dienstag mit. Parallel dazu wird auch das Markkleeberger Stadtfest auf diesen Termin gelegt.

Noch sei zwar nicht klar, ob und in welcher Form Großveranstaltungen im Oktober möglich sein werden. Dennoch werde jetzt mit der Organisation begonnen. 2019 hatten rund 7000 Wanderfreunde an der 7-Seen-Wanderung teilgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210309-99-749021/8


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nach wochenlanger Abschottung soll sich das Tourismusland Mecklenburg-Vorpommern bald wieder öffnen. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa Ansturm auf Ferienunterkünfte in Deutschland erwartet Urlaubshungrige haben wieder eine Perspektive - zumindest in Deutschland soll es bald wieder mit dem Reisen losgehen. Es zeichnet sich allerdings ein Vergnügen mit Einschränkungen ab.
Die Qualität am Nordseestrand Wremen wurde als mangelhaft bewertet. Foto: Sina Schuldt/dpa Deutsche Badegewässer überwiegend ausgezeichnet Die EU-Umweltagentur EEA bescheinigt dem Großteil aller Badestellen in Europa eine hohe bis sehr hohe Wasserqualität. Wegen der Corona-Krise hat die Behörde jedoch einen bestimmten Rat an Badefreunde parat.
Bleibt das Zimmer frei? Viele Länder haben wegen der Corona-Pandemie sogenannte Beherbergungsverbote verhängt. Foto: Swen Pförtner/dpa Regelungen bei Inlandsreisen während der Corona-Pandemie Beherbergungsverbote gibt es weiter, aber nicht überall - und auch das ändert sich: Für Inlandsreisende ist es gar nicht so leicht, da den Überblick zu behalten.
Zur Eindämmung des Coronavirus müssen alle Hotels und Pensionen an der Nord- und Ostseeküste geschlossen bleiben. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Tourismusverband MV für Verschiebung der Sommerferien Wäre es besser, wenn in diesem Jahr wegen der Corona-Krise die Sommerferien einfach auf den Frühherbst verschoben werden könnten? Die Reisebranche macht einen Vorschlag.