Tierarztpraxis Dr. Elisabeth Venzl

Dr. Elisabeth Venzl Tierärztin

~ km Landauer Str. 38, 66497 Contwig-Stambach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 10:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Dienstag: 10:00 - 12:00
Mittwoch: 10:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Donnerstag: 16:00 - 19:00
Freitag: 10:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Die Tierarztpraxis Dr. Elisabeth Venzl ist eine Kleintierpraxis, die sich vornehmlich auf Hunde, Katzen, Nager und Ziervögel spezialisiert hat. Sie behandelt aber auch Reptilien und Zierfische. Um das optimale Therapieverfahren zu ermitteln, steht sie in Kontakt mit vielen Spezialisten, zu denen die Haustiere bei Bedarf überwiesen werden können.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (22575) Alle anzeigen
Versicherungen für Tiere sollen Kosten für Operationen decken. Je größer das Tier ist, umso sinnvoller ist solch ein Schutz. Foto: Frank Rumpenhorst Darauf müssen Halter bei Tier-Krankenversicherungen achten Was tun, wenn der Golden Retriever hinkt oder die Katze die Würmer plagen? Wer sich vor hohen Tierarztkosten schützen will, kann zwischen verschiedenen Versicherungen wählen. Doch lohnt sich der Abschluss wirklich?
Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen: Deshalb raten Experten zu einer jährlichen Kontrolluntersuchung beim Tierarzt. Foto: Kai Remmers Aids bis Zahnproblem - Katzenkrankheiten Die meisten Katzen hassen den Besuch beim Tierarzt. Ab und an muss man sie aber doch in den Korb zwängen. Ohne Impfungen und Vorsorge droht nämlich so manche, mitunter gefährliche, Krankheit.
Wer raucht, hat ein erhöhtes Krebsrisiko. Foto: Julian Stratenschulte Kein unausweichliches Schicksal: Krebsrisiko senken Vor Krebs fürchten sich die Deutschen wie vor keiner anderen Krankheit. Doch Experten betonen anlässlich des Weltkrebstages: Das Erkrankungsrisiko lässt sich durch den Lebensstil oft verringern.
Das Baby im Blick: Die Nachsorge gehört für die Hebammenschülerin zum Job. Foto: Franziska Gabbert Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger? Hebammen haben einen erfüllenden, aber sehr fordernden Beruf. Der Kontakt zu den werdenden Eltern ist extrem intim. Die Arbeitszeiten erfordern Flexibilität, die Verantwortung ist groß. In den kommenden Jahren stehen bei der Ausbildung starke Veränderungen an.