2 892 passende Berichte
Konsequentes, häufiges Händewaschen ist mit der beste Schutz gegen Infektionskrankheiten aller Art. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Coronavirus in Deutschland: Muss ich mich schützen?
28.01.2020
Erste Fälle in Frankreich, jetzt auch in Deutschland: Das neue Coronavirus hat Europa erreicht. Experten raten zur Ruhe - und eventuell zur Grippeschutzimpfung.
Auf der Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz können sich Interessierte über freie Plätze im Sommersemester informieren. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Ab Februar über freie Studienplätze informieren
28.01.2020
Wer bislang bei der Vergabe von Studienplätzen leer ausgegangen ist, muss die Hoffnung auf einen Studienstart im Sommer noch nicht aufgeben. Die Hochschulen informieren zentral über freie Plätze.
In Deutschland sind anonyme Bewerbungen ohne Foto immer noch die Ausnahme. Foto: Jens Büttner In die Bewerbung gehört ein Foto - oder?
28.01.2020
Bei der Jobsuche haben es junge Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte besonders schwer - wegen Vorurteilen hat ihre Bewerbung trotz der Qualifikationen oft weniger Chancen. Dieses Problem könnte man lösen, meinen die einen. Aber nicht alle sind dafür.
Wer den Blutdruck zu Hause misst und nicht nur in der Arztpraxis, erhält in der Regel zuverlässigere Ergebnisse. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Blutdruck-Werte aus der Arztpraxis oft zu hoch
28.01.2020
Wenn man angespannt ist, steigt der Blutdruck. Das ist ganz normal, bei der Blutdruck-Messung beim Arzt aber schlecht. Denn das Ergebnis ist falsch - und damit oft die Dosis der Medikamente.
Ob oder wie lange es nach dem Brexit noch eine Erasmus-Förderung für Studierende geben wird, ist derzeit noch unklar. Foto: Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn Wie wirkt sich der Brexit auf Erasmus aus?
28.01.2020
No-Deal, Notfallplan, Abkommen: Parallel zu den Brexit-Entwicklungen den Status der Erasmus-Programme im Blick zu halten, war zuletzt kompliziert. Auch jetzt bleibt für Studierende noch vieles unklar.
Treten Schulterschmerzen alleine auf, können Betroffene es erst einmal ohne Arzt probieren. Kommen weitere Symptome hinzu, sollte man aber in die Sprechstunde. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Schmerzende Schulter weiter bewegen
27.01.2020
Tennisspieler und Basketballer, Maler und Elektriker: Manche Sportler und Berufsgruppen leiden immer wieder unter Schulterschmerzen - und auch bei anderen Menschen sind sie keine Seltenheit. Was tun?
Daniel Köhn, Professor für Tektonik (Geologie),lehrt und forscht nun in Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität. Foto: Daniel Karmann/dpa Forscher fliehen vor dem Brexit nach Bayern
27.01.2020
Der Brexit steht vor der Tür. Großbritannien wird damit für Ausländer ungemütlicher. Selbst Professoren fliehen von der Insel - zum Beispiel nach Bayern.
Die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmen bei der Arbeit im Homeoffice schnell. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Die Stolpersteine im Homeoffice
27.01.2020
Flexibilität - mit diesem Zauberwort verbinden viele Beschäftigte das Thema Homeoffice. Doch die Arbeit von zu Hause birgt neben vielen Vorteilen auch die ein oder andere Schwierigkeit.
Man muss es wollen: Wer mit über 30 noch in eine Ausbildung startet, sollte von seinen Zielen wirklich überzeugt sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Mit 30 in die Ausbildung: Was ist anders?
27.01.2020
Der Durchschnittsauszubildende ist knapp 20 Jahre alt. Die Zahl derer, die sich erst deutlich später für eine Lehre entscheiden, steigt aber. Wie ist das - als Mittdreißiger unter Schulabsolventen?
Auch wenn sie sich jeden Tag mit dem Thema Sterben auseinandersetzt - Alltag wird es für Dorina Spannenberger nicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn Wie werde ich Bestatter/in?
27.01.2020
Bestatter sind täglich mit dem Tod konfrontiert. Alltag wird der Umgang mit Verstorbenen dennoch nicht. Die meisten Auszubildenden wissen aber, worauf sie sich einlassen.
1/100