Johann Heldebrand

Lector GmbH

~ km Bleichstr. 27, 66111 Saarbrücken-St Johann

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 18:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Die Lector GmbH wurde 2001 mit der Idee gegründet, die persönlichen Kompetenzen, Erfahrungen und Schwerpunkte der Geschäftsführer in sich ergänzender Weise zu vereinen und hierdurch ein Unternehmen zu etablieren, das andere Wege gehen kann. Zu den vielfältigen Dienstleistungen gehören die Bereiche Berufliche Weiterbildung / Qualifizierung, Vermittlung in Arbeit, Integration in sprachlicher und beruflicher Hinsicht, Sprachkurse, Übersetzungen, Beratungsdienstleistungen im personellen Bereich für Unternehmen sowie viele weitere Angebote in der Peripherie der genannten Bereiche.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (52) Alle anzeigen
Passende Berichte (2382) Alle anzeigen
Ungelernte können einen Berufsabschluss - etwa als Hochbaufacharbeiter - mit Teilqualifizierungen Schritt für Schritt nachholen. Und so ihre Position auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Foto: Daniel Bockwoldt Ungelernte können viele Qualifikationen nachholen Geringer Verdienst, befristete Verträge und ein erhöhtes Risiko, arbeitslos zu werden: Ungelernte Arbeitskräfte haben eine schwierige Position auf dem Arbeitsmarkt. Oft können aber schon kleine Weiterbildungen die eigene Stellung verbessern.
Josef Schatz macht eine Teilqualifizierung. Diese richten sich an Erwachsene über 25 Jahren, die keine oder eine veraltete Berufsausbildung abgeschlossen haben. Foto: Daniel Karmann Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist Noch als Schülerin schwanger geworden oder immer nur gejobbt: Es gibt viele Gründe, warum Erwachsene ohne einen Ausbildungsabschluss sind. Doch es gibt Möglichkeiten, auch im fortgeschrittenen Alter eine Ausbildung nachzuholen. Eine Option ist die Teilqualifizierung.
Als IT-Kauffrau oder Elektronikerin beruflich noch mal neu anfangen: Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, bekommt für eine Umschulung einen Weiterbildungsgutschein. Foto: Andrea Warnecke Wann lohnt sich eine Umschulung? Die Arbeitswelt ist im Wandel. Manche Berufsbilder sind inzwischen überholt. Dann kann eine Umschulung sinnvoll sein. Damit sie von der Arbeitsagentur finanziert wird, müssen aber einige Voraussetzungen erfüllt sein.
Der Weg aus der Selbstständigkeit zurück in ein Angestelltenverhältnis kann schwierig sein. Eine starke Bewerbung ist daher die Voraussetzung, mit Vorurteilen aufzuräumen und die Erfolgschancen zu verbessern. Foto: Christin Klose Als Unternehmer in die Festanstellung Der Weg in die Selbstständigkeit ist oft leichter, als der Weg zurück ins Angestelltenverhältnis. Ein Vorurteil lautet: Derjenige führt sich doch im Team auf wie ein Chef. Selbstständige sollten in ihrer Bewerbung gegen solche Schlüsse gezielt ankämpfen.