Hans Wolf

IKS Informations- und Kommunikationsinstitut Saarbrücken

~ km Nell-Breuning-Allee 1, 66115 Saarbrücken-Burbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:00 - 17:00
Dienstag: 07:00 - 17:00
Mittwoch: 07:00 - 17:00
Donnerstag: 07:00 - 18:00
Freitag: 07:00 - 14:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: IKS Informations- und Kommunikationsinstitut Saarbrücken finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Nell-Breuning-Allee 1. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist IKS Informations- und Kommunikationsinstitut Saarbrücken eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Software-Beratung und- Entwicklung, Datenbanken, Datenverarbeitung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06819055005. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.iks.saarbruecken.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (138) Alle anzeigen
Passende Berichte (3026) Alle anzeigen
Autsch! Rückenschmerzen können von einem Bandscheibenvorfall herrühren - wichtig ist es dann, trotzdem aktiv zu bleiben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Rückenschmerzen: Trotz Bandscheibenvorfall aktiv bleiben Rückenschmerzen kennt fast jeder. Ursache kann ein Bandscheibenvorfall sein. Was dann?
Im vergangenem Jahr nahmen die Mitglieder der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen 83.000 Eingriffe vor. Darunter waren 6100 Fettabsaugungen. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Häufige Schönheits-OPs: Pölsterchen weg, Wangengrübchen her Viele Frauen, aber auch Männer haben den Wunsch, ihren Körper ästhetisch zu verändern. Vor allem das Entfernen von Fettpölsterchen wird in Deutschland immer beliebter. Das belegt eine aktuelle Statistik.
Firmen können Kurzarbeitergeld beantragen, wenn ein bestimmter Anteil ihrer Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen ist. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Corona-Hilfe vom Staat: Wem steht was zu – und von wem? Kinder zu Hause statt in der Kita, wegbrechende Aufträge, Kurzarbeit: Die Corona-Krise trifft Selbstständige, Unternehmer und Angestellte. Die Politik plant umfassende Hilfen – eine Orientierungshilfe.
Astronaut Alexander Gerst betont, es gebe durchaus ein sehr wirkungsvolles Mittel, Corona einzudämmen: zu Hause zu bleiben. Damit habe man ein Stück Kontrolle über die Situation. Foto: Uli Deck/dpa Astronauten geben Corona-Tipps Hunderte Millionen sind während Corona mit einer Situation konfrontiert, die leicht überfordern kann. Astronauten wissen, wie es sich anfühlt, von der Welt abgeschnitten zu sein - und geben Wohlfühltipps.