Diese Sportarten eignen sich bei Arthrose

16.05.2022
Bei Arthrose sollte man die Gelenke schonen, oder? Diesen Impuls haben viele Betroffene. Dabei ist Sport bei Arthrose kein Problem - wenn man sich für die richtige Sportart entscheidet.
Schwimmen schont die Gelenke und ist daher eine gut gewählte Sportart, wenn man von Arthrose betroffen ist. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/dpa-tmn
Schwimmen schont die Gelenke und ist daher eine gut gewählte Sportart, wenn man von Arthrose betroffen ist. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/dpa-tmn

Gundelfingen (dpa/tmn) - Wer Arthrose hat, muss nicht auf Sport verzichten. Der Gelenkknorpel darf und soll weiter belastet werden, stellt der Orthopäde Prof. Sven Ostermeier von der Gelenk-Klinik Gundelfingen klar.

Allerdings sollte man eine Sportart wählen, die dem Gelenkknorpel auf Dauer nicht schadet. «Ungünstig sind harte, unvermittelte Stoßbelastungen», so Ostermeier. Handball, Fußball, Hockey und Tennis sind für Menschen mit Arthrose also weniger geeignet.

Ganz anders Schwimmen: Diese Sportart entlastet die Gelenke, da im Wasser das eigene Körpergewicht geringer ist. Auch Wandern ist bei Arthrose empfehlenswert, so Ostermeier. Zu steil sollten die Wege aber nicht sein. Auch von Gewaltmärschen rät der Orthopäde ab.

Wer sich nicht sicher ist, wie gut die Gelenke die Lieblingssportart vertragen, hält vorab Rücksprache mit dem Hausarzt oder der Hausärztin.

© dpa-infocom, dpa:220516-99-311658/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Für Menschen mit Hüftarthrose sind Radfahren und andere gelenkschonende Sportarten ideal. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Bei Hüftarthrose möglichst aktiv bleiben Der Knorpel wird dünner und irgendwann schmerzt es im Gelenk. Bei einer Hüftarthrose ist es wichtig, diese Diagnose nicht einfach nur hinzunehmen. Man kann einiges gegen die Beschwerden tun.
Auf geht's: Es nie zu spät, um Fitnessroutinen zu entwickeln. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Arthrose: Bewegung im Alter hält Knorpel in Schuss Wer rastet, der rostet - stimmt das? Bei Bewegungsmangel im Alter gilt das Sprichwort auf jeden Fall, sagen Orthopäden.
Gegen Arthroseschmerzen hilft Bewegung - das kräftigt die Muskulatur und entlastet so die Gelenke. Foto: Mascha Brichta Auch wenn es wehtut: Bei Arthrose ist Bewegung wichtig Erst lösen sich kleine Teile vom Gelenkknorpel. Und die Degeneration schreitet meist voran, am Ende reiben die Knochen aufeinander. Neben Schmerzmitteln hilft bei Arthrose vor allem regelmäßige Bewegung.
Nordic Walking ist eine rückenschonende Alternative zum Joggen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Sieben Sportarten im «Rückencheck» Sport und Bewegung halten gesund. Das stimmt zwar im Allgemeinen, aber eben auch nicht uneingeschränkt. Für den Rücken etwa sind längst nicht alle Sportarten gleichermaßen vorteilhaft.