Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Saarland e.V. tritt für die Rechte der Kinder ein und hilft ihnen besser zu leben.

Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Saarland e.V.

~ km Steinbacher Str. 8, 66904 Börsborn

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Saarland e.V. tritt für die Rechte der Kinder ein und hilft ihnen besser zu leben. Dabei plant und handelt der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Saarland zum Wohl des Kindes und schützt Kinder insbesondere vor Gewalt, Ausbeutung, Missbrauch und Bedrohung.

Der Deutsche Kinderschutzbund bietet bereits seit 1953 Information, Beratung und Hilfe an. Die Land-, Kreis- und Ortsverbände beraten in Erziehungsfragen und organisieren vielfältige Erziehungs- und Familienhilfen.

Zu erwähnen sind vor allem:

  • der Elternkurs Starke Eltern – Starke Kinder®.
  • Hilfe bei Trennung und Scheidung.
  • Das kostenlose Eltern- und Kindertelefon.
  • Kinderhäuser u. v. a.
  • Und neuerdings die Spots des Landesverbandes Saarland.

Die Videospots des Landesverbands Saarland über Erziehung verdeutlichen wichtige Erziehungsprinzipien des Deutschen Kinderschutzbundes:

  • Erziehen Sie gewaltfrei, aber doch konsequent!
  • Lenken Sie Ihr Kind nicht mehr als nötig, aber auch mit klaren Ansagen.
  • Ihr gutes Vorbild ist besonders wichtig.
  • Ihr Kind muss immer das Gefühl haben, dass es Ihnen wichtig und wertvoll ist.
  • Verbeißen Sie sich nicht in die Probleme Ihres Kindes, sondern suchen Sie gemeinsam nach guten Lösungen.

Sie können sich die Erziehungsspots auf dem Youtube-Kanal des Landesverbandes Saarland ansehen: https://www.youtube.com/user/KinderschutzbundSaar.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (4177) Alle anzeigen
Das bunte Campus-Leben hat Danny Schneider, Student an der Hochschule Fulda, noch nicht kennengelernt. Von seinem Zimmer im Wohnhaus seiner Eltern aus nimmt er an Online-Veranstaltungen teil. Foto: Swen Pförtner/dpa Pandemie setzt Studierenden zu Allein im Kinderzimmer vor dem Rechner sitzen statt gemeinsam im Seminar auf dem Campus zu lernen - ihr Studium haben sich viele junge Leute ganz anders vorgestellt. Auch im aktuellen Sommersemester bleiben die Hochschulen coronabedingt weitgehend verwaist.
Wer regelmäßig ungern in die Arbeit geht, sollte über einen Neustart im Beruf nachdenken. Foto: Monique Wüstenhagen So klappt der Neustart im Berufsleben Die Tage am Schreibtisch ziehen sich immer mehr in die Länge. Die Arbeit wird zur lästigen Pflicht: Die Gründe, warum Arbeitnehmer sich nach neuen Jobs umsehen, sind vielfältig. Doch was, wenn jemand nicht nur den Arbeitsplatz, sondern das komplette Berufsfeld wechseln will?
Wer sich auf Ökolandbau spezialisieren will, kann nach dem Studium am Traineeprogramm Ökolandbau teilnehmen. Das ist ein Programm initiiert im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Foto: Benjamin Brückner Arbeiten in der Bio-Branche Bioprodukte werden immer beliebter. Von der Landwirtschaft bis zum Handel: Fachkräfte werden entlang der ganzen Wertschöpfungskette gesucht. Gute Voraussetzungen für alle, die dort arbeiten möchten. Doch welche Berufswege gibt es? Und wie kommt man dort hinein?
Immer im Austausch mit Kunden, Geschäftspartnern, Kollegen und Bauherren. Foto: Franziska Gabbert Wie werde ich Immobilienkaufmann/frau? Mietklauseln, Bebauungspläne, Quadratmeterzahlen: Daten und Fakten gehören zum Beruf der Immobilienkaufleute. Ein Mathegenie müssen Auszubildende trotzdem nicht sein. Denn das Wichtigste im Beruf ist vor allem: Menschen und ihre Bedürfnisse verstehen.