Das zweite Ja: Das Gelübde im Alter erneuern

08.04.2016
Eine erneute Hochzeit in einer langen Ehe kann einen Vorteil haben: So kann nun mit all denen gefeiert werden, die bei der ersten Vermählung nicht dabei sein konnten. Es muss jedoch nicht zwingend eine zweite Hochzeit sein, um seine Verbundenheit zu zelebrieren.
Eine große Feier kann für einen neuen Zusammenhalt eines älteren Paares beitragen. Es muss jedoch nicht zwingend eine Hochzeit sein. Foto: Patrick Pleul
Eine große Feier kann für einen neuen Zusammenhalt eines älteren Paares beitragen. Es muss jedoch nicht zwingend eine Hochzeit sein. Foto: Patrick Pleul

Nürnberg (dpa/tmn) - Ein langes Leben mit all seinen Veränderungen miteinander verbracht zu haben, ist ein besonderes Erlebnis - und ein Privileg des Alters. Ein klares Symbol der Verbundenheit kann es sein, das Ja-Wort zu erneuern.

«Man zeigt, dass man sich zu den erlebten Veränderungen bekennt und vielleicht trotz gemeinsam durchgestandener ehelicher oder anderer Krisen und Verluste auch nach langer Zeit noch zueinander stehen möchte», betont Frieder R. Lang. Er ist Professor für Psychogerontologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Das könne dann auch gemeinsam mit denjenigen gefeiert werden, die beim ersten Ja nicht dabei sein konnten, aber das gemeinsame Leben mit ausmachen. Etwa die Kinder, Enkel oder Schwiegerkinder.

Es muss aber kein zweites Ja sein, um die Verbundenheit zu feiern: Denn das geschieht auch bei der silbernen, der goldenen oder diamantenen Hochzeit. «Die Zeremonien, Feierlichkeiten und Rituale dieser Jubiläen nehmen nicht selten den Stellenwert ein, der im Rahmen und Umfang der Feierlichkeit durchaus vergleichbar ist mit einer Hochzeit», erklärt Lang. Das miteinander zu feiern sei bereits eine symbolische Geste «der gegenseitigen Vergewisserung».


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein Anspruch auf Witwenrente besteht nur, wenn der Ehestand tatsächlich «verwitwet» ist. Bei einer Zweitheirat entfällt er. Foto: Jens Kalaene Witwe muss neue Heirat der Rentenversicherung mitteilen Eine Witwen- oder Witwerrente bekommen nur Menschen, deren Familienstand tatsächlich «verwitwet» lautet. Es ist nicht möglich, ein zweites Mal zu heiraten und trotzdem die Witwenrente weiter zu beziehen. Ein Landessozialgericht hat das jetzt klargestellt.
Zur Shopwear gehören auch formende Büstenhalter, die die Brust anheben. Foto: Jens Kalaene Problemzonen im Alter mit Shapewear kaschieren Mit dem Alter baut der Körper ab. Deswegen entstehen mehrere Problemzonen, die manche Menschen kaschieren wollen. Mit Shapewear ist die Möglichkeit gegeben, den eigenen Kurven eine bessere Form zu verleihen.
Eine gute Kombination: Zu grauen Haaren passen helle Blautöne besonders gut. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Zu grauen Haaren Blautöne tragen Jetzt ist Schluss mit dem Haare färben: Grau ist angesagt. Wer sich im Alter für seine Natur-Haarfarbe entscheidet, sollte seine Kleidung auf den Prüfstand stellen.
Wie stilvoll Mode für Ältere sein kann, ist regelmäßig auf der Messe «Die66» zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv Im Alter Mut zu Farbe und sportlicher Kleidung haben Die klassische Mode für ältere Menschen sieht grau oder beige aus. Doch wer sich lieber zeitgemäß kleidet, der sollte keine Scheu vor farbenfrohen Outfits haben. Auch sportliche Schnitte und Turnschuhe sind erlaubt.