AWO Kita "Unterm Regenbogen"

~ km Wolfskaulstr. 88, 66292 Riegelsberg
Auf einen Blick: AWO Kita "Unterm Regenbogen" finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Riegelsberg, Wolfskaulstr. 88. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist AWO Kita "Unterm Regenbogen" eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Erziehungseinrichtungen und allgemeinbildende Schulen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06806922464. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.awo-saarland.de/index.php?id=846.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (19) Alle anzeigen
Passende Berichte (1953) Alle anzeigen
Schon 43 288 Influenza-Fälle sind in dieser Saison bereits gemeldet worden. Besonders häufig erkranken Schulkinder an Grippe. Foto: Maurizio Gambarini. Foto: Nicolas Armer Eine starke Grippewelle rollt durch Deutschland Krank von jetzt auf gleich: Die echte Grippe kommt in der Regel aus heiterem Himmel. Das müssen gerade viele Menschen in Deutschland erleben. Drohen noch mehr Fälle durch Karneval?
Manchmal wird Studenten alles zu viel. Psychologische Beratungsstellen an den Unis können helfen und praktische Tipps geben. Foto: Monique Wüstenhagen Probleme von Studenten und wie man sie lösen kann Keine Freizeit, schlechte Noten - und was passiert eigentlich nach dem Studium? Oft quälen sich Studenten mit scheinbar unlösbaren Problemen herum. Damit werden sie an den Unis aber nicht allein gelassen.
Eine unter wenigen: Ruth Heizmann macht eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin - und ist damit fast eine Seltenheit. Denn der Beruf ist weitestgehend unbekannt, entsprechend klein ist die Zahl der Interessenten. Foto: Uwe Anspach Wie werde ich Hauswirtschafter/in? Hauswirtschafter sorgen dafür, dass alles rund läuft - in Kitas, Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hotels zum Beispiel. Auf dem Arbeitsmarkt sind die Fachkräfte heiß begehrt. Deshalb haben nicht nur junge Azubis gute Jobchancen, sondern auch Ältere.
Forscher warnen davor, die Masernimpfung bei Kleinkindern zu vernachlässigen. Denn die Krankheit kann schwere Komplikationen wie Gehirnentzündungen mit sich bringen. Foto: Patrick Seeger Forscher mahnen mehr Masern-Impfungen an Manche Eltern sind einfach nicht zu überzeugen, andere versäumen Impftermine. In Deutschland sind viele Kleinkinder nicht gegen gefährliche Masern geschützt. Die Forderung nach einer Impfpflicht wird wieder laut.