3 535 passende Berichte
Pflegebedürftige und Angehörige können oft Entlastungsleistungen beantragen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Entlastungsleistung für Pflege nutzen
Heute
Garten umgraben, zum Arzt fahren, Staubsaugen: das können Pflegebedürftige oft nicht allein bewältigen. Doch es gibt Entlastungsleistungen - wer schnell handelt, bekommt sie noch rückwirkend für 2019.
Manchmal übernimmt Meinhard Berger (l) auch ein bisschen die Elternrolle, wenn es um seine Auszubildenden geht. Nazir Nazari ist aus Afghanistan geflohen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Auszubildende mit Fluchthintergrund gut begleiten
Heute
Ob es um eine Unterkunft oder ums Einbinden ins Team geht: Auszubildende, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, brauchen vom Chef oft ein Extra an Unterstützung. Die zahlt sich aber aus.
Maksim Klesna hat bei der WEPA Unternehmensgruppe seine Ausbildung zum Papiertechnologen erfolgreich abgeschlossen. Foto: Katharina Radloff/WEPA Hygieneprodukte GmbH/dpa-tmn Wie werde ich Papiertechnologe/in?
Heute
Klopapier, Bücher oder Pappbecher: Ohne Papiertechnologen gäbe es nichts davon. Mit großen Maschinen bringen sie das Papier auf die Rolle. Technische Fähigkeiten sind für diesen Job daher ein Muss.
Mehr als nur ein Blechschaden: Ein Auffahrunfall kann lang andauernde körperliche Folgen für die Autoinsassen haben. Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn Chronische Schmerzen nach Auffahrunfall?
26.11.2020
Es knallt, der Kopf schleudert hin und zurück, während der Oberkörper angegurtet ist. Nackenschmerzen können die Folge eines Unfalls sein - und manchmal dauern die Beschwerden monatelang an.
Nach der «Öko-Test»-Untersuchung gab es gute Noten für Drogeriemarkt-Eigenmarken ebenso wie für teurere Naturkosmetik-Produkte. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Viele gute «Öko-Test»-Noten für Badezusätze
26.11.2020
Baden ist gut für Körper und Seele - und Badezusätze sorgen für ein richtiges Erlebnis. Viele Produkte bewertet «Öko-Test» nun als gesundheitlich unbedenklich. Doch Duftstoffe sorgten für Punktabzüge.
Krankengymnastik kann dazu beitragen, die Wartezeit bis zu einer verschobenen Gelenk-Operation gut zu überbrücken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Gelenk-OP verschoben: Worauf Patienten achten sollten
25.11.2020
Das Coronavirus macht vielen Arthrose-Patienten gerade einen Strich durch die Rechnung: Behandlungskapazitäten werden für Anderes benötigt, Operationen abgesagt. Doch das muss nicht dramatisch sein.
Die Menschen in Deutschland essen zwar mehr Gemüse und weniger Schweinefleisch, dennoch hat das Problem mit Übergewicht kaum abgenommen. Foto: Caroline Seidel/dpa Ernährungsbericht: Menschen in Deutschland weiter zu dick
24.11.2020
In Deutschland kommt zwar immer weniger Schweinefleisch auf die Teller und Alkohol in die Gläser, doch Übergewicht ist nach wie vor ein wachsendes Problem.
Nein, Hanföl ist kein Wundermittel gegen Corona. Darauf haben Experten hingewiesen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Warnung vor vermeintlichen Wundermitteln gegen Corona
24.11.2020
Immer mehr Impfstoffe gegen Corona stehen bereits in den Startlöchern. Doch kann man sich nicht auch mit Hausmitteln vor dem Virus schützen? Experten verurteilen solche Versprechen.
Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf eine neue Quarantäne-Regel verständigt: Künftig sollen zehn Tage ausreichen, wenn der Corona-Test negativ ausfällt. Foto: Marijan Murat/dpa Nur noch zehn Tage Quarantäne für Kontaktpersonen
24.11.2020
Bei der Corona-Bekämpfung gilt: Ansteckungsverdächtige Personen müssen in Deutschland 14 Tage in häusliche Quarantäne. Schon bald könnten dafür auch zehn Tage ausreichen - wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.
Auch wenn sich Luftqualität in Europa mittlerweise gebessert hat, sind immer noch drei von vier EU-Bürgern in urbanen Gebieten einer Feinstaubbelastung oberhalb der WHO-Empfehlung ausgesetzt. Foto: Federico Gambarini/dpa Umweltagentur EEA: Weniger Tote durch Luftverschmutzung
23.11.2020
Wer in Europa einen tiefen Atemzug nimmt, bei dem strömen weniger Schadstoffe in die Lungen als noch vor gut zehn Jahren. Trotzdem sterben immer noch Hunderttausende Europäer als Folge der Belastung mit Feinstaub und anderen Schadstoffen vorzeitig.
1/100