Zimmermannsfamilie baut Wohnmobil aus Holz

13.11.2020
Mit einem Wohnmobil mit Holzaufbau will ein neues Unternehmen aus dem Schwarzwald einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Doch wer hier nur eine Holzhütte auf Rädern vermutet, ist auf dem Holzweg.
Holzmobil will ein Wohnmobil in Kleinserie fertigen, das mit einem aus Holz gezimmerten Aufbau vorfährt. Foto: Andreas Kuner/Holzmobil/dpa-tmn
Holzmobil will ein Wohnmobil in Kleinserie fertigen, das mit einem aus Holz gezimmerten Aufbau vorfährt. Foto: Andreas Kuner/Holzmobil/dpa-tmn

Villingen-Schwenningen (dpa/tmn) - Mit einem Wohnmobil komplett aus Holz will eine Zimmermannsfamilie aus dem Schwarzwald den Trend zur Nachhaltigkeit auf den Campingplatz bringen. Ursprünglich mal als privates Projekt gestartet, haben sie in Villingen-Schwenningen dafür mittlerweile die Firma Holzmobil gegründet und eine erste Kleinserie von fünf Fahrzeugen geplant. Das berichten die Inhaber Stefan und Oliver Offenburger. Sie taxieren den Startpreis auf zunächst gut 180 000 Euro.

Hölzer aus lokalem Umfeld

Dafür gibt es auf Basis eines MAN TGE mit 130 kW/177 PS und zuschaltbarem Allradantrieb eine Holzhütte auf Rädern, die außen mit Bootslack imprägniert ist und innen ohne Lacke und Lösungsmittel auskommt. Sämtliche Auf- und Ausbauten sind aus lokalen Hölzern gefertigt, und alle Oberflächen lediglich geölt, teilen Vater und Sohn bei der Premiere mit.

Während das Ambiente naturverbunden wirken soll, steckt hinter der Verkleidung aus Erle, Fichte oder Buche jede Menge Hightech, sagt Oliver Offenburger: Das Holzmobil ist komplett vernetzt, hat einen Smart-TV und einen WLAN-Hotspot sowie eine Ambientebeleuchtung mit mehreren Millionen Farben und kann über eine App gesteuert werden.

Ein schweres Trumm - doch eine Diät ist schon geplant

In der ersten Ausbaustufe mit Alkoven bringt das Holzmobil leer bereits 3,7 Tonnen auf die Waage und kommt so auf ein zulässiges Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen. Mit einer zweiten Variante ohne Alkoven und etwas dünneren Materialien wollen sie das Gewicht soweit drücken, dass ihr Wohnmobil auch mit dem Pkw-Führerschein gefahren werden kann. Außerdem soll so auch der Preis um rund 50 000 Euro sinken. Parallel wollen die Zimmerleute die Fertigung ausbauen und mittelfristig auf eine Jahresproduktion von 50 Fahrzeugen kommen.

© dpa-infocom, dpa:201113-99-321564/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Rot, Lila, Blau: Auf der Messe ist es meist noch bunter als im Handel - und auf der Straße. Foto: OutDoor Friedrichshafen/Anja Koehler Gegen Schmutz und Moskitos: Outdoor-Kleidung soll alles können Outdoor-Mode soll einfach immer mehr können: mehr Schutz bieten, vielfältiger einsatzbar sein. Die Ansprüche sind groß. Aber kann sie all das auch leisten - und dabei umweltfreundlich sein? Die Branche blickt bei der Messe Outdoor in Friedrichshafen auf die Neuheiten.
Wenn man nicht fliegt, fliegt trotzdem der Flieger. Der individuelle Verzicht auf Flugreisen kann in der Masse aber sehr wohl Wirkung zeigen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn Das Kreuz mit der konsequenten Nachhaltigkeit Konsequent nachhaltig zu leben, ist alles andere als leicht. Doch das muss nicht so bleiben, sagt Expertin Katharina Beyerl. Ein Gespräch über Flugscham und die Vorbild-Funktion von Kaffeebechern.
Rückenfreie Kleider und Oberteile liegen aktuell im Trend. Hier ein Beispiel aus der Kollektion von Patrizia Pepe (499 Euro). Foto: Patrizia Pepe Zum Verzücken: Ausschnittformen für den Rücken Das kann ziemlich gut aus sehen: freie Stellen am Rücken. Solche Oberteile verlangen aber, dass der BH nicht zu sehen ist. Klebepads können dann helfen.
Frisch und natürlich - so schminkt Max Factor Global Creative Design Director Pat McGrath die Models für Gucci bei der Mailänder Fashion Week für Spring/Summer 2016. Foto: Max Factor Zehn Tipps für den perfekten Frühlingsstart Das passende Make-up, die richtige Pflege fürs Auto sowie Ratschläge für Gärtner, Skifahrer und Hausbesitzer: Mit diesen Tipps gelingt der Start in den Frühling.