Wintersportmode kommt in dezenten Farben

26.11.2018
Auch auf der Piste zeigen sich die Mode-Trends der Saison. Durchgesetzt haben sich diesmal dezente Farben und ein klassisches Design. Daher eignen sich die aktuellen Winteroutfits auch für den Alltag.
Einige Hersteller von Wintersportmode - wie beispielsweise Columbia Sportswear - setzen auf Farben, wie sonst nur Nordlichter sie an kalten Tagen zaubern können. Foto: Columbia Sportswear/dpa-tmn
Einige Hersteller von Wintersportmode - wie beispielsweise Columbia Sportswear - setzen auf Farben, wie sonst nur Nordlichter sie an kalten Tagen zaubern können. Foto: Columbia Sportswear/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Sportkleidung muss heute auch tragbar sein, wenn man keinen Sport macht. Das hat den Look der Wintersport-Ausrüstung verändert: Farblich stimmen vor allem Anorak, aber auch die Hosen mit der üblichen Alltagsmode überein.

So bringen viele Hersteller vornehmlich Dezentes für die Saison 2018/19 heraus und setzen etwa auf dunkles Grün, tiefes Rot, angegrautes Blau, Weiß und sämtliche Grautöne.

«Outdoor-Bekleidung wird zum Multitalent, das in jeder Situation in zeitlosem Design überzeugt und beim Sport ebenso tragbar ist wie beim Schneespaziergang oder Stadtbummel», heißt es in einem Trendbericht zur Sportartikelmesse Ispo in München. Dort wurden bereits im Januar 2018 die Trends für die aktuelle Saison präsentiert.

Allerdings bleiben Teile der Wintersport-Mode sich treu: Die bisher typischen neonfarbigen Highlights finden sich durchaus auch noch in den Kollektionen. Sie fallen natürlich auf in der weißen Pracht auf den Pisten und an den Hängen.

So kommt es auch, dass Trendexperten zugleich davon sprechen, dass wieder etwas mehr Farbe an Wintersportlern zu erwarten ist. So lehnt sich laut den Analysten der ISPO die Farbgebung zum Beispiel an der Palette von Nordlichtern an oder bietet softe Töne im Retro-Look.

Messe ISPO


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Skikleidung sollte nur im Schonwaschgang bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Auf Weichspüler sollte generell verzichtet werden. Foto: Patrick Seeger Skikleidung darf in die Waschmaschine Funktionskleidung darf in der Waschmachine gereinigt werden. Es gibt jedoch einiges zu beachten. Der Deutsche Skiverband (DSV) gibt Tipps zu Waschmittel, Waschgang und zusätzlicher Pflege.
Inspiriert von Nordlichtern ist die Farbgebung der Wintersport-Bekleidung für die Saison 2018/19 - hier zu sehen in der Trendausstellung der Messe Ispo in München. Foto: Simone A. Mayer/dpa-tmn Die Mode-Trends auf der Sportartikelmesse Ispo Die Wintersport-Mode soll 2018/19 wieder etwas farbiger werden. Auf der Sportartikelmesse Ispo in München ist die Rede von Nordlichtern, an die die Modefarben erinnern sollen.
Sport- bzw. Funktionskleidung mit Wohlfühlfaktor: Das ist der neue Outdoor-Trend. Foto: Christian Charisius Outdoor-Trend: Natürliche und synthetische Materialien mixen Gute Funktionskleidung kann Wärme und Kälte absorbieren - und auch halten. Um das zu erreichen, wurde bisher ausschließlich mit synthetischen Fasern gearbeitet. Die Kombination mit natürlichen Materialien ist ein neuer Trend.
Die Zeiten von schrillen Neonfarben auf der Skipiste sind vorbei: Zeitloses Design liegt wieder im Trend - wie ein Beispiel am Stand der Firma Head zeigt. Foto: Messe München/dpa-tmn Keine schrillen Neonfarben mehr in der Skimode Die Ski-Outfits werden wieder dezenter. Während in der letzten Saison noch Skikleidung in Leuchtfarben angesagt war, kommen nun gedeckte Farbtöne ins Spiel. Das zeigt die Sportartikelmesse Ispo.