Unter dem Sakko trägt Mann jetzt einen Rollkragenpullover

14.11.2019
Sie wärmen den Hals und sehen elegant aus: Rollkragenpullover. Männer können sie wunderbar mit einem Jackett kombinieren - wenn sie das passende Pulli-Modell auswählen. Worauf sie achten sollten.
Wer auffallen mag, greift zum Pullover mit Rollkragen in auffälligen Farben. Roy Robson setzt auf eine Kombination aus strahlendem Gelb und Grau (Mantel ca. 280 Euro, Strickpulli ca. 90 Euro, Hose ca. 130 Euro). Foto: Roy Robson/dpa-tmn
Wer auffallen mag, greift zum Pullover mit Rollkragen in auffälligen Farben. Roy Robson setzt auf eine Kombination aus strahlendem Gelb und Grau (Mantel ca. 280 Euro, Strickpulli ca. 90 Euro, Hose ca. 130 Euro). Foto: Roy Robson/dpa-tmn

Ulm (dpa/tmn) - Warm, elegant, ansprechend: Rollkragenpullover können Männer wunderbar mit einem Glencheck-Anzug oder -Jackett kombinieren. Doch nicht jedes Modell ist für den Büroalltag geeignet. Modeberaterin Sonja Grau erklärt, was zusammen schick aussieht.

Pullover mit grob gestricktem Zopfmuster und ausladendem Rollkragen passen nicht zum eleganten Businessoutfit. Sie können Männer in ihrer Freizeit anziehen.

Dünne Materialien auswählen

Besser geeignet für das Büro sind Rollkragenpullis aus dünnen, anschmiegsamen Materialien. Sonja Grau empfiehlt Männern, feinen Kaschmir oder feine Merino-Wolle zu tragen.

Der Vorteil: Die Modelle sehen nicht nur elegant aus, sondern sie sind auch dünner - somit passen sie besser unter den Anzug, und für den Träger besteht nicht so schnell die Gefahr, dass es ihm in geschlossenen Räumen mit dieser Kombination zu warm wird.

Weder zu warm noch zu eng

Wer sich durch einen Rollkragen am Hals eingeengt fühlt, dem rät Sonja Grau, alternativ auf Modelle mit Stehkragen zurückzuzugreifen. Dann ist der Hals warm, aber das Gefühl dort weniger beklemmend.

Übrigens: Modebewusste Männer können durchaus eine auffallende Knallfarbe tragen - und somit aus einer Vielzahl an Farben auswählen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Rollkragenpullover bleibt als Basic in dieser Saison erhalten und schafft ebenfalls englische Eleganz. Hier ein Beispiel von Bugatti (Pullover ca. 100 Euro, Hose ca. 90 Euro). Foto: Bugatti Das tragen Männer in diesem Herbst und Winter Die Zeit von Hemden und Hosen, die zwicken und spannen, ist längst vorbei. Statt enger Schnitte dürfen sich Männer auch in diesem Herbst und Winter auf bequeme und funktionale Mode freuen. Für Eleganz ist auch gesorgt: Der Brit-Chic ist zurück.
Auch in klassischem Schwarz kann der Rollkragenpullover sportlich wirken, wie Roy Robson mit diesem Modell beweist (ca. 150 Euro). Foto: Roy Robson Das Comeback des Rollkragens für den Mann Einige finden ihn einfach nur unbequem, anderen verleiht er lässig Seriosität: Der Rollkragen ist zurück. Einst die Uniform von Liberalen und Intellektuellen, zwischendurch verpönt für Nerds und Streber, wird er im Winter das Must-have modebewusster Männer.
Geht es nach den Modedesignern tragen Männer künftig wieder sehr weite Hohe, voluminöse Blousons und darunter das Netzshirt. Ermenegildo Zegna macht es zum Beispiel vor (Jacke 4.990 Euro, Shirt 450 Euro, Hose 4.950 Euro, Schuhe 395 Euro). Foto: Ermenegildo Zegna/dpa Die Männermode sprengt 2018 einige Grenzen Gut festhalten, liebe Männer! Der Rock wird ein Modetrend für euch. Und nicht nur diese Tür stoßen die Designer gerade auf: Nach Jahren der engen Schnitte wird es wieder luftiger - oben wie unten. Sogar für die Krawatte gibt es wieder mehr Stoff.
Der Dandy liebt es, aufzufallen - aber das im klassischen Look. Hier ein Beispiel von Roy Robson (Links: Jacket ca. 230 Euro, Hose ca. 100 Euro, rechts: Jacket ca. 230 Euro, Weste ca. 80 Euro, Hose ca. 100 Euro). Foto: Roy Robson/dpa-tmn Der moderne Dandy trägt Anzug und Weste extravagant Anzug, Weste und dazu sogar ein Hut - man sieht derzeit wieder mehr Männer im Dandy-Look. Junge Männer, muss man betonen, die Opas Sonntagsanzug gekonnt und formvollendet auch im Alltag tragen. Und dabei natürlich eine Prise Nostalgie versprühen.