So entfaltet Fußbalsam die volle Wirkung

21.04.2021
Viele Monate haben wir sie versteckt - doch wenn es wärmer wird, zeigen wir nackte Füße wieder in Sandalen oder beim Spaziergang über die Wiesen. Pflege-Tipps, damit sich Ihre Füße sehen lassen können.
Damit die Haut der Füße schön geschmeidig ist, sollten wir sie regelmäßig pflegen und eincremen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Damit die Haut der Füße schön geschmeidig ist, sollten wir sie regelmäßig pflegen und eincremen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Raus aus den dicken Socken, rein in die offenen Schuhe: Füße brauchen nach den kalten Wintermonaten oft eine besonders intensive Pflege.

Um die Haut wieder geschmeidig zuhalten, sollte man die Füße nach dem täglichen Waschen und ausgiebigen Trocknen gut eincremen. Die Creme wird mit kreisenden Bewegungen und leichtem Druck vom Fußrücken zu den Zehen hin einmassiert, rät Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Fußcremes sind in der Regel wasserhaltige Emulsionen. Während Fußbalsame oder Fußsalben hingegen wasserfrei sind und meist auf einer Fettgrundlage basieren, erklärt Huber.

Balsam sowie Salbe bilden einen Schutzfilm auf der Haut. Allerdings ziehen sie dort meist schwer ein. Daher rät Huber: Die Füße nach der Anwendung einfach mal hochlegen und abwarten.

Alternativ könne man über Nacht auch Socken über die Füßen ziehen, so dass Balsam oder Salbe auf der Haut verbleiben und die volle Wirkung entfalten kann. «Keine Angst, trotz Söckchen bleiben noch genügend Wirkstoffe übrig, um die Haut zu pflegen», beruhigt Huber.

Grundsätzlich rät die Expertin: Die Füße jeden Abend gründlich zu waschen und anschließend jeden Zeh einzeln sowie die Zwischenräume sorgfältig zu trocknen. Das sei wichtig, damit keine Risse in der Haut entstehen.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-296281/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer Hornhaut loswerden will, kann cremen. Viel Geld muss man für spezielle Hornhautcremes nicht ausgeben, hat die Stiftung Warentest herausgefunden. Foto: Monique Wüstenhagen Günstige Hornhautcremes halten Schritt Besonders in der Sommersaison sollten sich die Füße vorzeigen lassen. Dafür ist meist etwas Pflege erforderlich. Vor allem Hornhautcremes erzielen hier meist gute Effekte. Wie Stiftung Warentest herausfand, können auch günstige Produkte überzeugen.
So schön sollen die Füße im Sommer aus den Sandalen gucken - dazu gehört aber eine gute Pflege. Foto: Andrea Warnecke Ohne sie läuft nichts: So sehen Füße im Sommer perfekt aus Im Winter und Frühling werden sie noch stiefmütterlich behandelt. Eingepackt in Socken und Schuhen bekommen sie die Sonne ohnehin nur selten zu sehen. Aber zur Sandalensaison müssen sie dann in Top-Form sein: So lassen sich die Füße sommerfit pflegen.
Mit Epiliergeräten lassen sich relativ einfach die Haare entfernen. Allerdings ist das sehr schmerzhaft. Foto: Monique Wüstenhagen Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer Die Natur steht der Mode manchmal einfach im Weg. Etwa wenn es um die Behaarung geht. Auf dem Kopf soll es viel und üppig sein, an den Beinen aber bitte glatt. Gut, dass es Methoden gibt, die Beine schnell zu enthaaren - die Zeit der Shorts und Kleider kann kommen.
Nägel brauchen Pflege. Dazu gehört regelmäßiges Feilen ebenso wie das Einmassieren einer fettreichen Creme nach dem Entfernen von Nagellack. Foto: Christin Klose/dpa Themendienst/dpa-tmn Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Für ihr Wachstum ist die richtige Ernährung genauso wichtig wie korrektes Feilen. Ist ein Nagel plötzlich verfärbt oder verformt, sollte man einen Hautarzt draufschauen lassen.