Sanddornöl lindert Hautreizungen

03.12.2018
Wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe wird Sanddornöl nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch in der Schönheitspflege verwendet. Die Haut profitiert vor allem von seiner regenerativen Wirkung.
Sanddornöl steckt in vielen kosmetischen Produkten. Es ist besonders feuchtigkeitsspendend und wirkt reizlindernd. Foto: Bernd Wüstneck
Sanddornöl steckt in vielen kosmetischen Produkten. Es ist besonders feuchtigkeitsspendend und wirkt reizlindernd. Foto: Bernd Wüstneck

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Beeren des Sanddorns sind sehr vitaminreich und werden in Form von Saft, Tee oder Sirup für ihr fruchtiges und säuerliches Aroma geschätzt. Aber auch in der Kosmetik finden die Früchte des stacheligen Sanddornstrauchs Verwendung:

Entweder als Öl aus dem Fruchtfleisch oder als Öl aus den Kernen. Ob das der Fall ist, erkennt man auf der sogenannten INCI-Liste der Inhaltsstoffe an diesem Begriff «Hippophae rhamnoides».

Das Öl aus dem Fruchtfleisch des Sanddorns besitzt aufgrund seines hohen Gehalts an Carotinoiden eine orangerote Farbe. Da es auch viele Vitamine, Spurenelemente und essenzielle Fettsäuren enthält, wirkt das Öl antioxidativ und sorgt für eine Regenerierung der Haut. Auch eine reizlindernde Eigenschaft hat das Öl, und es hilft bei der Minderung von Rissen in der Hornschicht, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt.

Das Öl aus den Kernen hat hingegen eine rötliche Färbung und enthält viele ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure. Es steigert die Hautfeuchte und ist daher gut für trockene, aber auch normale Haut geeignet.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Russische Naturkosmetik enthält oft exotische Inhaltsstoffe. Foto: Claudia Thaler/dpa Das Geheimnis der Wälder: Russische Naturkosmetik boomt Viele russische Designer und Produzenten setzen auf Naturprodukte. Besonders in der Kosmetik gibt zunehmend ein Hersteller den Ton an - mit Kräutern und Inhaltsstoffen aus Sibirien. Der will nun auch auf den deutschen Markt.
Emulgatoren stecken häufig in Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Emulgatoren sind Hilfsmittel in Kosmetika Schönheitspflegeprodukte enthalten eine Vielzahl an natürlichen und künstlichen Bestandsteilen. Hilfsstoffe wie Emulgatoren helfen dabei, die enthaltenen Substanzen wirkungsvoll zu mischen.
Mit Apps wie ToxFox des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lassen sich die Barcodes von Kosmetika im Handel scannen und zusätzliche Informationen beziehen. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Kosmetika mit umweltverträglichen Inhaltsstoffen kaufen Über Cremes, Shampoos und Waschgels werden oft Schadstoffe über die Haut aufgenommen. Wer belastete Kosmetikprodukte meiden will, kann sich beim Einkauf jetzt von einer App des BUND helfen lassen. Auch verschiedene Siegel geben Orientierung.
Viele Hautpflegeprodukte enthalten Jojobaöl. Der Inhaltsstoff erhöht die Elastizität und schützt vor Feuchtigkeitsverlust. Foto: Monique Wüstenhagen Jojobaöl pflegt reife und trockene Haut Hautpflegend und -glättend wirkt Jojobaöl. Das ist auf eine ganz spezielle Eigenschaft des Öls zurückzuführen und dessen Inhaltsstoffe.