Rosmarin fördert die Durchblutung

24.12.2018
Rosmarin findet nicht nur in der mediterraner Küche Verwendung, auch viele Kosmetikhersteller setzen auf die Wirkung der Pflanze. Meist wird der Inhaltsstoff als Öl in Badezusätzen, Shampoos und Cremes benutzt.
Rosmarin ist dank seiner ätherischen Öle kreislaufanregend und fördert die Durchblutung. Foto: Franziska Gabbert Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Rosmarin ist dank seiner ätherischen Öle kreislaufanregend und fördert die Durchblutung. Foto: Franziska Gabbert Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Duft von Rosmarin ist belebend, denn er riecht blumig und würzig zugleich. «In der Kosmetik findet Rosmarin überwiegend in Form von Öl Verwendung», erklärt Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Häufig steckt das ätherische Rosmarinöl wegen seiner anregenden Wirkung etwa in Badezusätzen. Denn es kann das Wohlbefinden steigern. Meist steht auf der Verpackung dann «Rosmarinus Officinalis Leaf Oil».

«In Fußbädern wirkt es durchblutungsfördernd, in Shampoos erfrischend für die Kopfhaut und in Massageölen vitalisierend», erläutert Huber. Auch die Haare profitieren von Rosmarin: In Haarpflegeprodukten macht das Öl das Haar leichter kämmbar, geschmeidig, glänzend und verleiht ihm Volumen. In Cremes verleiht es der Haut eine angenehme Frische.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Lavendel ist für seine beruhigende Wirkung bekannt und eignet sich ideal als Badezusatz. Foto: Patrick Pleul Badezusatz selbst herstellen: Kräuter dem Wasser zufügen Einige Chemikalien in Badeprodukten schaden der Natur. Umweltbewusste Verbraucher können beim Kauf auf ein Gütesiegel für kontrollierte, unbedenkliche Naturkosmetik vertrauen oder ihren eigenen Badezusatz kreieren.
Parabene sind ein beliebter Konservierungsstoff für Kosmetika, aber bei Verbrauchern als potenziell krebserregend in Misskredit geraten. Foto: Andrea Warnecke Clean Cosmetic: «Nein» zu kritischen Stoffen Sie tragen ihren vermeintlichen Vorteil schon im Namen: Clean Cosmetics verzichten auf kritische Wirkstoffe. Aber sind sie deshalb wirklich besser für die Haut?
So offensichtlich ist nicht jede Parfüm-Fälschung. Es lohnt sich ein genauer Blick auf die Details. Foto: Andrea Warnecke Preis ist kein echter Hinweis für gefälschte Parfüms mehr Fälschungen von Parfüms und Kosmetikprodukten werden immer professioneller. Für Verbraucher ist es nahezu unmöglich, am Produkt selbst zu erkennen, ob sie ein Plagiat in den Händen halten. Martin Ruppmann vom VKE-Kosmetikverband nennt Tipps für Käufer.
Urea ist in vielen Cremes zur Bekämpfung von trockener Haut enthalten. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn/dpa Urea in Cremes sorgt für Geschmeidigkeit Trockene, kalte Luft kann die Haut austrocknen lassen und zu Juckreiz führen. Viele vertrauen deshalb auf Feuchtigkeits-Cremes. Urea ist häufig ein wirksamer Bestandteil solcher Kosmetikprodukte.