New Yorker knabbern an Donald Trump

13.07.2018
Prominente zum Anbeißen: Eine Bäckerei in New York bietet ihren Kunden seit neuestem Kekse mit den Konterfeis von Berühmtheiten an. Ganz billig ist der Spaß allerdings nicht.
Donald Trump als großer Keks. Foto: Christina Horsten
Donald Trump als großer Keks. Foto: Christina Horsten

New York (dpa) - Wer schon immer einmal Donald Trump beißen wollte, hat jetzt in New York die Möglichkeit dazu - zumindest als Keks. Eine Bäckerei in East Village bietet etwa handgroße Kekse an, auf denen mit viel orangefarbenem Zuckerguss das Gesicht des republikanischen US-Präsidenten gemalt ist.

Wer lieber unpolitisch Süßes knabbert, der kann unter anderem auch das Gesicht des Rappers Kanye West, der «Vogue»-Chefin Anna Wintour oder der mexikanischen Malerin Frida Kahlo (1907-1954) auf einem Keks bestellen - und sogar sein eigenes oder das des Haustieres.

Die Knabbereien sind allerdings mit 16 Dollar (etwa 14 Euro) pro Stück nicht gerade günstig.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Antonia Goy wies bereits auf der Mercedes-Benz Fashion Week 2017 die Richtung: Geometrische Designs sind auch 2018 angesagt. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild Was 2018 im Trend liegen könnte Flamingos statt Einhörner auf vielen Produkten? Smoothies aus Fleisch statt Obst und Gemüse? Sevilla als Reiseziel? Und im Restaurant Salatblätter essen, die direkt im Lokal wachsen? Einige Anwärter zu Trends des Jahres.
Die Designerin Linda Facci fertigt in New York Miniatur-Figuren von Hunden und anderen Haustieren. Foto: Johannes Schmitt-Tegge Amerikaner versuchen sich am Minimalismus Jumbo-Packungen und ein Jumbo-Lebensstil galten in den USA lange als Maß aller Dinge. Vereinzelt sehen heute aber auch Amerikaner ein, dass weniger oft mehr ist. Einige befreien sich vom Ballast, schätzen das Leben im Kleinen und feiern Miniaturformen.
Auch Tiere werden in den USA für Halloween herausgeputzt. Dieser Hund trägt etwa ein Kugelfisch-Kostüm. Foto: Johannes Schmitt-Tegge Halloween-Trends in den USA Kürbisse, Hexen und Gespenster, klar. Aber in den USA beschränkt sich die Halloween-Saison längst nicht nur auf Gruseliges. Unter den Stars des Events sind auch Pokemons und Emojis.
Speck und Essig sind kleine Helfer, wenn es um leuchtend bunte Ostereier geht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Bunte Ostereier: Fragen rund ums Färben Zum Osterfest gehören schöne, bunte Eier. Die kann man mit synthetischen und natürlichen Stoffen färben. Das Ergebnis kann man sogar noch intensivieren. Hier sind die Tipps dazu.