Körperpflege: Für Intimrasur nur scharfe Klingen nutzen

01.10.2021
Mit der Qualität der Rasierklingen steht und fällt der Rasiererfolg. Eine Regel gegen schmerzhafte Rasierunfälle: Besonders Untenrum nur scharfe Klingen - sonst drohen Abszesse und Furunkel.
Lieber scharf: Eine Intimrasur mit stumpfer Rasierklinge kann Entzündungen im Intimbereich begünstigen. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Lieber scharf: Eine Intimrasur mit stumpfer Rasierklinge kann Entzündungen im Intimbereich begünstigen. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

Baierbrunn (dpa/tmn) - Für die Intimrasur muss die Klinge scharf sein. So vermeidet man schmerzhafte Entzündungen. «Eine stumpfe Klinge reißt die Haare eher ab, als sie zu kappen», erklärt die Ulmer Gynäkologin Miriam Deniz in der Zeitschrift «Apotheken Umschau» (Ausgabe A10/2021). Dadurch könnten leicht kleine Abszesse oder Furunkel, also Entzündungen unter der Hautoberfläche, entstehen.

Auch eingewachsene Haare können sich entzünden. Das Einwachsen lässt sich den Angaben zufolge am besten verhindern, indem man der Haut vor der Rasur mit einem Luffaschwamm ein sanftes Peeling gönnt.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-443094/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Nassrasur eignet sich besonders für Männer mit unreiner Haut. Foto: Daniel Karmann/dpa/dpa-tmn Vor der Rasur nicht duschen Wann rasieren Sie sich? Vor oder nach der Dusche? Morgens oder abends? Das alles ist in der Tat mit entscheidend darüber, ob sich in Folge der Rasur Hautirritationen bilden.
Der Blick in den Spiegel zeigt: Auch die Haut unter dem Bart braucht Pflege. Foto: Jens Kalaene Männerkosmetik: Pflege für Dickhäuter und Bartträger Wenn Männer Wert auf ihr Äußeres legen, sorgt das nur noch selten für spöttisches Lächeln. Kosmetik für den Mann gilt schon lange nicht mehr als unmännlich. Einfach in den Cremetiegel der Partnerin zu greifen, ist aber zu kurz gedacht.
Zusammen mit dem Trend zum Bart sind auch Barbier-Salons wieder gefragt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Werkzeuge zur Bartpflege und Rasur Während die Körper vieler Männer inzwischen nahezu haarfrei sind, sprießen im Gesicht die Bärte. Aber das heißt nicht, dass Männer deswegen auf die Rasur verzichten können - im Gegenteil, sogar ein Bart muss gut geschnitten und in Form sein.
Mit Epiliergeräten lassen sich relativ einfach die Haare entfernen. Allerdings ist das sehr schmerzhaft. Foto: Monique Wüstenhagen Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer Die Natur steht der Mode manchmal einfach im Weg. Etwa wenn es um die Behaarung geht. Auf dem Kopf soll es viel und üppig sein, an den Beinen aber bitte glatt. Gut, dass es Methoden gibt, die Beine schnell zu enthaaren - die Zeit der Shorts und Kleider kann kommen.