Ionen helfen gegen den «Frizz-Effekt» im Haar

12.03.2019
Krause, statisch aufgeladene Haare nerven. Haarstyling-Geräte mit Ionen-Technik können diesen «Frizz-Effekt» verhindern. Und sie haben weitere positive Effekte.
Glätteisen mit Keramikplatten und Teflonbeschichtung sind besonders empfehlenswert. Sie verteilen die Hitze gleichmäßig. Foto: Monique Wüstenhagen
Glätteisen mit Keramikplatten und Teflonbeschichtung sind besonders empfehlenswert. Sie verteilen die Hitze gleichmäßig. Foto: Monique Wüstenhagen

München (dpa/tmn) - Hohe Luftfeuchtigkeit kann die Frisur ruinieren. Ist es draußen besonders nass, dringt Feuchtigkeit in die Haare ein und lässt sie kraus abstehen - der sogenannte Frizz-Effekt.

Vermindern lässt sich dieser Effekt mit einem Haartrockner mit Ionentechnik, erklärt der Tüv Süd. Denn durch diese Geräte wird die Schuppenschicht der Haare schneller versiegelt. Positiver Nebeneffekt: Das Haar glänzt mehr und lässt sich schneller trocknen.

Ionentechnik kommt laut Tüv auch bei Glätteisen und Lockenstab zum Einsatz. Entscheidend hier ist aber die Beschichtung der Hitzefläche: Keramikplatten mit Teflonbeschichtung eigneten sich besonders gut für ein schonendes Styling, da sie die Hitze gleichmäßig verteilen.

Außerdem sollte man laut Tüv bei allen Geräten auf die richtige Temperatur achten. Feines Haar verträgt 160-170 Grad Celsius, dickeres Haar kann noch bis 200 Grad geglättet oder gelockt werden.

Worauf es beim Kauf von Haarstyling-Geräten ankommt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Manche Glätteisen können die Finger verbrennen. Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn Jede zweite Lockenhilfe ist mangelhaft Ob man die Haare in Locken legen oder sie glätten möchte: Der schnellste und einfachste Weg sind heiße Hilfen wie Glätteisen, Lockenstab und Curler. Doch die können ganz schön gefährlich sein: Stiftung Warentest urteilte gleich einige Geräte ab.
Aus glatt wird gelockt: Ein gerade geformter Lockenstab schafft gleichmäßig fallende Locken. Foto: Monique Wüstenhagen So findet man den richtigen Lockenstab Dick, dünn, gerippt, aus Teflon, Keramik oder Metall - Lockenstäbe gibt es in vielen Formen. Welcher eignet sich eigentlich am besten für welche Haarlänge? Experten geben Tipps zur Auswahl.
Vorsicht, entzündlich: Auf Haarspray-Dosen findet sich in der Regel ein Symbol mit einer Flamme - es weist auf die Brandgefahr hin. Foto: Robert Günther Nicht zu dicht neben dem Haarspray föhnen Im Badezimmer verbergen sich jede Menge Gefahren, die auf den ersten Blick nicht auffallen. Beispielsweise sollte man den Haartrockner nicht in der Nähe einer Deo- oder Haarspray-Dose verwenden.
Der Trendschnitt für mittellanges Haar hat eine lange Nackenpartie, kürzere Seitenpartien und einen vollen, nach außen hin leicht länger werdenden Pony, der bis zu den Augen reicht. Foto: Mario Naegler/Zentralverband Friseurhandwerk/dpa-tmn Das sind die Frisurentrends 2019 Die Renaissance von Modetrends vergangener Jahrzehnte erreicht einen vorläufigen Höhepunkt: Nicht nur viele Elemente der Kleidung der 70er finden sich wieder im Handel. Auch die Frisuren der Discoqueens sind wieder modern.