Hautkontakt mit Gel-Masse vermeiden

27.09.2019
Verziert mit filigranen Blüten oder in einer knalligen Farbe: Manchmal sehen Fingernägel aus wie kleine Kunstwerke. Auch Zuhause ist eine Gel-Modellage möglich - was es dabei zu beachten gibt.
Modellage-Gel kann auch zu Hause aufgetragen werden. FotoChristin Klose/dpa-tmn Foto: Christin Klose
Modellage-Gel kann auch zu Hause aufgetragen werden. FotoChristin Klose/dpa-tmn Foto: Christin Klose

Darmstadt (dpa/tmn) - Wer nicht ins Nagelstudio gehen will, kann spezielle Produkte zur Gel-Modellage für Zuhause kaufen. Bei deren Verwendung ist es aber ratsam, den Hautkontakt möglichst zu vermeiden, erklärt das Portal Haut.de.

Anwender sollten unbedingt vorab die Gebrauchshinweise sorgfältig durchlesen und die Produkte nur bei ausreichender Frischluftzufuhr benutzen. Enthalten die Gel-Komponenten lösungsmittelhaltige Mittel, sollten Nutzer die Fläschchen direkt nach dem Gebrauch wieder schließen.

Die Mittel muss man weit weg von offenen Flammen und extremen Hitzequellen lagern. Nach der Anwendung raten die Experten zudem, die Nagelhaut und Hände ausgiebig zu pflegen - mit Öl oder einer Creme.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Trinkampullen versprechen Schönheit von innen. Doch zu einem gesunden Äußeren gehört mehr als nur bestimmte Wirkstoffe. Foto: Christin Klose Was es mit Beauty-Ampullen auf sich hat Trinkampullen sollen gut für die Haut sein und für Schönheit von innen sorgen. Aber allein auf die Fläschchen kann man sich nicht verlassen. Und ein frisches Äußeres ist auch für weniger Geld zu haben.
Arganöl pflegt durch seine natürliochen Inhaltsstoffe Haut und Haare. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Arganöl stärkt die Elastizität der Haut Bei irritierter, spröder Haut oder kaputtem Haar greifen viele Betroffene zu künstlichen Kosmetikprodukten. Arganöl, mit seinen vielen wertvollen Inhaltsstoffen, ist eine hervorragende natürliche Alternative.
Wer wissen will, ob Silikon in einem Produkt ist, schaut auf der Verpackung nach. Foto: Julian Stratenschulte Endungen «icone» oder «iloxane» stehen für Silikone Silikone werden gerne in Kosmetika verwendet. Aber wofür braucht man sie eigentlich?
Reagiert die Haut auf zu viel Pflege mit Spannungen und Rötungen, sollte man erst einmal auf Cremes verzichten. Foto: Kai Remmers Überpflegte Haut nicht weiter mit Cremes belasten Zu Viel des Guten: Hautpflege ist wichtig, aber übermäßiges Eincremen kann die Haut schädigen. Rötungen und Juckreiz können die Folge sein. Wie lässt sich die Haut dann beruhigen?