Hamburgerin hat weltgrößte Nagellacksammlung

06.02.2019
Lila, rosa, blau - Nagellack gibt es in den verschiedensten Farben. Und Carolin Gorra hat sie anscheinend alle. Diesen Eindruck hat man zumindest, wenn man ihre Erdgeschosswohnung in Hamburg-Niendorf betritt. Seit mehr als 20 Jahren sammelt sie.
Carolin Gorra hat mit 11.027 Fläschchen die weltgrößte Nagellacksammlung. Foto: Christian Charisius
Carolin Gorra hat mit 11.027 Fläschchen die weltgrößte Nagellacksammlung. Foto: Christian Charisius

Hamburg (dpa) - Eine Hamburgerin besitzt wohl die größte Nagellack-Sammlung der Welt. Exakt 11.027 kleine und große Fläschchen haben zwei Juristen in der Wohnung von Carolin Gorra (39) gezählt. Das Rekord-Institut für Deutschland hat ihr den Weltrekord deshalb offiziell bestätigt.

Die studierte Betriebswirtin sammelt Lacke aus aller Herren Länder und in jeder Farbe, Form und Dekoration. Rund 100 bis 200 Euro gibt sie dafür monatlich aus. In ihrer Wohnung gibt es Nagellack-Fläschchen soweit das Auge blickt.

Nur ein geringer Teil der Sammlung wird von ihr auch aktiv genutzt. Etwa zehn Prozent der Nagellacke landen auch auf ihren Fingern. Dabei bevorzugt die 39-Jährige grelle, auffällige Farben. «Rot oder dezent - das ist nicht meins! Die krassen Farben sind der eigentliche Spaß für mich», sagte die gebürtige Pasewalkerin (Mecklenburg-Vorpommern) der Deutschen Presse-Agentur.

Ihr großer Traum ist ein eigenes kleines Museum mit Café. Den Namen dafür hat sie schon: «Nagellack Wunderland». Ein erstes Gefühl dafür kann die Hamburgerin schon Mitte Mai bekommen. Dann darf sie im Dorf- und Schulmuseum von Schönwalde am Bungsberg (Schleswig-Holstein) ihre Sammlung für mehrere Monate ausstellen.

Instagram-Account von Carolin Gorra


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nagelhärter wird wie Nagellack aufgetragen. Foto: Andrea Warnecke Weiche Fingernägel mit zweiwöchiger Härter-Kur festigen Kräftig und stabil sollen sie sein. Sind die Fingernägel zu weich, kann man sie einer Härter-Kur unterziehen. So geht's:
Grün angemalte Fingernägel, oft mit Mustern verziert, sind der Trend des Sommers. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Blauer und grüner Nagellack liegen im Trend Rot, Beerentöne und Pastelliges sind nicht out. Aber es gibt beim Nagellack einen zusätzlichen - und ganz neuen - Farbtrend für den Sommer: Grün und Blau kommen auf die Nägel. Außerdem im Kommen sind Stempeldrucke, Schablonenmuster und Sticker auf den Lacken.
Viele Firmen verzichten bereits auf größere Plastikpartikel in Peelings. Als Filmbilner, Bindemittel und Füllstoff sind sie aber immer noch häufig in Cremes, Make-up und Shampoos im Einsatz. Foto: Christin Klose Noch immer viel Mikroplastik in Kosmetik-Produkten Reinigende Mini-Plastikperlen in Peeling und Zahnpasta sind weitgehend vom Markt verschwunden. Eine Studie sieht das Mikroplastik-Problem dennoch nicht gelöst, vielmehr geraten noch andere Stoffe in den Fokus. Wie bedenklich ist das?
Rot beeindruckt - und ist damit geeignet für Menschen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchten. Hier ein Beispiel aus der aktuellen Kollektion von Heine (ca. 60 Euro). Foto: Heine Trendfarbe Rot ist nichts für nervöse Menschen Modebewusste setzen in diesem Frühling auf die Farbe Rot. Wer sich nicht gerade in ein rotes Kleid wagt, wählt am besten ein Accessoire in der Signalfarbe. Tipps gibt die Stilberaterin Ines Meyrose.